Hamburg Journal

Samstag, 23. Oktober 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 24. Oktober 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Sonntag, 24. Oktober 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Zoff um Veddeler Fischgaststätte

Die Fischbratküche auf der Veddel
Die Fischbratküche auf der Veddel muss womöglich umziehen.

In der Veddeler Fischgaststätte sitzt der Trucker neben dem Hafenarbeiter und der Zollpolizei. Ein Zuhause und eine Gaststätte für alle. Denn hier gibt es den besten Backfisch von Hamburg, sagen Insider. Ein Kultladen, dem jetzt das Aus droht. Denn die Fischbratküche liegt in einem unscheinbaren Flachbau zwischen Gleisen und Fernverkehr, man muss über die Hamburger Elbbrücken, durchs Gewirr des Veddeler Zollhafens, um Backfisch essen zu können. Das Problem: Der Stadteingang rund um die Elbbrücken wird umgebaut. Das wurde auf der Landespressekonferenz am Dienstag bekannt gegeben. Im Gespräch ist ein Umzug der Veddeler Fischbratküche. Im Viertel ist man empört.

"Es kann nur eine geben" - Carolin Kebekus bei Harbourfront Literaturfestival

Warum gibt es 50 Schlümpfe, aber nur eine Schlumpfine? Und warum haben die männlichen Schlümpfe besondere Fähigkeiten; Schlumpfine hingegen nur hohe Schuhe und blonde Haare? Fragen, die sich eine der ganz großen Damen am deutschen Comedy-Himmel in ihrem Buch stellt: Carolin Kebekus hat sich eines ernsten Themas angenommen: Frauen in Führungspositionen und warum sie es sich teilweise selber gegenseitig so schwer machen. "Es kann nur eine geben" lautet der Titel des Buches von Carolin Kebekus, das gerade in aller Munde ist. Darin geht es um Chancenungleichheit auf allen Ebenen, aber sie kritisiert auch unter anderem den Konkurrenzdruck bei Frauen untereinander - gewohnt messerscharf, zynisch und ironisch. Im Rahmen des Harbour Front Festivals liest sie daraus in der Laeiszhalle. Dass dies mit Sicherheit keine gewöhnliche Lesung wird, dürfte an ihrem Comedy-Talent liegen, mit dem sie auch ernste Themen sehr unterhaltsam vorträgt.

Anwohner des Marschkamper Deiches in Neuenfelde wehren sich gegen Belastung durch Lkw-Verkehr

Schwere Lkw zwängen sich durch die relativ enge und mit einer 90-Grad-Kurve versehenen Straße Marschkamper Deich in Neuenfelde. Das zeigen Handyvideos von Anwohnerinnen und Anwohnern, die den Verkehr dokumentiert haben. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Marschkamper Deiches wollen die Verkehrsbelastung vor ihrer Haustür nicht länger hinnehmen. Sie fordern von den zuständigen Ämtern eine sofortige Umleitung des Lkw-Durchgangsverkehrs über die B73 und über die Ortsumgehung Finkenwerder. Seit vielen Jahren haben die Anwohnerinnen und Anwohner ihre Situation Politik und Verwaltung geschildert, aber geändert hat sich bislang nichts.

Weitere Themen:

- Erster Tag neue 2G-Gegelung für Einzelhandel
- HSV-Nachbericht
- Baumpflanzung im Klövensteen

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Kai-Ove Kessler
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel