Hamburg Journal

Sonntag, 19. September 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 20. September 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Nach der Pabstentscheidung zu Erzbischof Stefan Heße

In der Heilig-Kreuz-Kirche in Volksdorf ist es vor und nach der Messe an diesem Sonntag das Gesprächsthema: der Papst lehnt den Rücktritt des Hamburger Erzbischofs Heße ab. Nach der Vorstellung des Kölner Missbrauchsgutachtens am 18. März hatte er dem Papst seinen Rücktritt angeboten und seine Amtsgeschäfte ruhen lassen. Eine Untersuchung der Kanzlei Gercke Wollschläger hatte ihm elf Pflichtverletzungen im Umgang mit Fällen von sexualisierter Gewalt in seiner Kölner Zeit vorgeworfen. Aus Rom heißt es nun, zwar habe es Verfahrensfehler von Heße gegeben, doch seien diese nicht mit der Absicht begangen worden, Missbrauchsfälle zu vertuschen. Auf Basis unter anderem dieser Beurteilung habe der Papst entschieden, dass Heße seinen Dienst als Erzbischof "im Geist der Versöhnung" fortführen solle. Die Entscheidung hatte Verständnis, aber auch heftige Kritik hervorgerufen. Das Hamburg Journal fragt an der Gemeindebasis nach.

Weitere Informationen
Stefan Heße © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Papst nimmt Rücktritt von Hamburgs Erzbischof Heße nicht an

Der Hamburger Erzbischof Heße bleibt im Amt. Papst Franziskus nahm dessen Rücktrittsgesuch im Zusammenhang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln nicht an. (16.09.2021) mehr

"Hamburg damals": 45 Jahre Stadtpark Open-Air

Karsten Jahnke kommt immer noch ins Schwärmen, wenn er von der von einer großen Buchenhecke und Bäumen umgebenen Bühne spricht - auch wenn er schon seit vielen Jahrzehnten in Hamburgs "grünem Wohnzimmer" Konzerte veranstaltet. "Die Stadtpark-Bühne ist die angenehmste Spielstätte in Hamburg. Sie hat Charme und ist auch aus nostalgischen Gründen besonders für mich - denn hier hat alles angefangen", sagt der 83-jährige Konzertveranstalter. Die Stadtpark-Bühne selbst hat bereits eine mehr als 90-jährige Geschichte. Sie entstand durch Lehmabbau für das Stadtpark-Planschbecken in einer Senke im nordöstlichen Waldbereich und wurde 1924 eingeweiht. Damals fanden dort neben Konzerten auch Theateraufführungen oder Tanzdarbietungen statt. Mitte der 1970er-Jahre schließlich rief Karsten Jahnke das Stadtpark Open Air ins Leben. Ob James Brown, Santana, Neil Young oder The Who - die Liste der Weltstars, die hier spielten, ist lang. Jedes Jahr kommen mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher. In diesen Tagen nun geht, nach coronabedingter Unterbrechung, die 45. Spielzeit des Open Airs zu Ende. Anlass, in unserer Reihe "Hamburg Damals" auf dessen bewegte Geschichte zurückzublicken - inklusive Interviews mit Karsten Jahnke und dem seit etlichen Jahren inoffiziellen Stadtpark-Open-Air-Maskottchen Lotto King Karl.

Weitere Informationen
Tanz auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark (historische Aufnahme). © Karsten Jahnke Konzertdirektion

Von Kinderchören zum Stadtpark Open Air

Seit 45 Jahren feiern Musikfans das Hamburger Stadtpark Open Air. Doch Konzerte unter freiem Himmel gibt es dort schon deutlich länger. mehr

Schriftzug "Hamburg damals" auf einer schwarz-weiß Luftaufnahme vom Jungfernstieg.

Hamburg damals

Jeden Sonntag blickt das Hamburg Journal in die Vergangenheit. Viel Spaß beim Eintauchen in vergangene Zeiten! mehr

Wahlkreisreportage Nord

Vor vier Jahren war Nord der einzige Wahlkreis, den die CDU direkt gewonnen hat. Christoph Ploß zog damals für die Christdemokraten in den Bundestag ein. Das würde er gern wiederholen. Doch die Konkurrenz ist stark, Dorothee Martin tritt wieder für die SPD an. Gegen sie hatte Ploß 2017 nur knapp gewonnen. Martin war überraschend im vergangenen Jahr doch noch in den Bundestag nachgerückt. Denn ihr Parteifreund Johannes Kahrs hatte von heute auf morgen seine Parteikarriere beendet, Martin sein Mandat übernommen. Und dann tritt auch noch Katharina Beck für die Grünen an. Noch im April sah es so aus, als ob erstmals die Grünen Nord direkt gewinnen könnten, doch der Wind hat sich gedreht - jetzt liegt die SPD deutlich vorn. Ploß und Beck sind auf das Direktmandat nicht angewiesen, sie sind auch Spitzenkandidat und Spitzenkandidatin ihrer Parteien und ziehen sicher über die Landeslisten in den Bundestag ein, doch für Martin könnte es knapp werden. Auf der SPD-Landesliste steht sie nur auf Platz 3.

Weitere Informationen
Die Kuppel des Deutschen Bundestages mit dem Wappen von Hamburg. © picture alliance Foto: Daniel Kalker

Bundestagswahl 2021: Nachrichten und Hintergründe aus Hamburg

Die Bundestagswahl findet am 26. September 2021 statt. Hier finden Sie Informationen zu Themen und Menschen aus Hamburg. mehr

Weitere Themen:

- Schiffsparade Elbfest
- HSV: Nach dem Derby

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Heidi von Stein
Jan Frenzel
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel