Hamburg Journal

Mittwoch, 14. Juli 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 15. Juli 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Donnerstag, 15. Juli 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Fahrraddiebstähle steigen dramatisch an

Der Radverkehr in Hamburg nimmt weiter zu - doch auch die Zahl der Diebstähle steigt. Laut Hamburger Abendblatt gab es allein im Juni mehr als 1.100 Fälle - plus 40 Prozent. Die Polizei will die internen Zahlen nicht bestätigen, räumt aber ein, dass es eine Steigerung gibt. Räder werden vor allem an Bahnhöfen gestohlen. Dabei haben es Diebe oft auf günstigere Bikes abgesehen, die schlecht gesichert sind. Da die Fahrradhändler Lieferschwierigkeiten haben, würden viele Menschen außerdem Gebrauchträder im Internet kaufen, deren Herkunft oft unklar ist. Der ADFC fordert jetzt vom Senat, viel mehr sichere Stellplätze zu schaffen. Der Fahrradclub will abschließbare Fahrradhäuschen, am besten 2-3 in jeder Straße. Und deutlich mehr große Fahrradgaragen, zum Beispiel in Altona und auch am Hauptbahnhof.  

Bevölkerungsprognose für Hamburg: 2031 leben hier zwei Millionen Einwohner

Noch 10 Jahre: Dann sprengt Hamburg die 2 Millionen-Marke. So steht es in der aktuellen Bevölkerungsprognose des Statistikamtes Nord. Hamburg ist für viele attraktiv zum Wohnen und Arbeiten, daran hat auch die Corona-Pandemie nicht so viel geändert, anders als das eine Studie noch im November vorhergesagt hat. Mehr Menschen, begrenzter Platz - wie kann das gelingen? Während die Stadt weiter auf Wohnungsbau setzt, dabei höher bauen will und in einigen Gebieten auf Mehrfamilienhäuser statt Einzelhausbebauung setzt, formiert sich an anderer Stelle Widerstand. Grade erst haben sich in Altona und St. Pauli fünf Initiativen zusammengeschlossen. Sie prangern die Hinterzimmer-Politik des Senats an und fordern mehr Mitspracherecht, mehr bezahlbaren Wohnraum und wollen keine Büroneubauten mehr in der Stadt. Wo sehen Expertinnen und Experten Potentiale für Stadtentwicklung in Hamburg und wo sehen sie Grenzen?

HSV und St. Pauli vor Zweitligaauftakt

Die EM ist gerade beendet, da startet bereits die neue Zweitligasaison. Knapp zehn Tage vor dem ersten Anpfiff sind die beiden Hamburger Clubs mit ihrer Kaderplanung bereits weit fortgeschritten. So wollen sowohl der FC St. Pauli als auch der HSV sich noch punktuell verstärken, aber beide hoffen auch noch auf weitere Abgänge. Bis Ende August ist das Transferfenster noch geöffnet. Beim FC St. Pauli ist das Hamburg Journal mit Jackson Irvine verabredet. Der zentrale Mittelfeldspieler ist in diesem Jahr ablösefrei ans Millerntor gewechselt. Beim HSV trifft sich das Hamburg Journal mit Leihspieler Miro Muheim. Rund zwei Millionen Euro beträgt der Marktwert des Schweizers, der nun beim HSV mithelfen soll, im vierten Versuch endlich wieder in die Bundesliga aufzusteigen. Das Hamburg Journal schätzt ein, wie stark die Kader der beiden Hamburger Klubs sind und welches Ziel der jeweilige Verein selbst für die neue Saison hat.

Weitere Themen:

- Sasha beim Strandkorb Open Air
- Ferien in der Innenstadt
- Handwerker werden geimpft

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Dirk Külper
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel