Hamburg Journal

Dienstag, 13. April 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 14. April 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 14. April 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Landespressekonferenz: Hamburg bekommt Antisemitismusbeauftragten

Bürgermeister Peter Tschentscher hatte einen Antisemitismusbeauftragten bereits vergangenen Herbst angekündigt, unmittelbar nach dem Angriff auf einen jüdischen Studenten vor der Synagoge an der Hohen Weide. Der Antisemitismusbeauftragte soll den Schutz jüdischen Lebens in Hamburg koordinieren und unterstützen. In den vergangenen Monaten hat der Senat potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten kontaktiert und mit den beiden jüdischen Gemeinden abgestimmt. Dienstag in der Landespressekonferenz wollen der Erste Bürgermeister und die Zweite Bürgermeisterin gemeinsam mit den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinden die neue Personalie vorstellen.

Weitere Informationen
Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei einer LPK.

Jetzt live: Landespressekonferenz in Hamburg

In der Landespressekonferenz geht es um die Corona-Lage in Hamburg. NDR.de überträgt jetzt per Livestream. mehr

Flussschifferkirche muss umziehen

Die Flussschifferkirche muss wegen Baggerarbeiten ihren Liegeplatz im Binnenhafen vor der Speicherstadt verlassen. Das bringe die "Flusi" noch mehr in finanzielle Nöte. Denn nach einem Jahr mit kaum Einnahmen aus Kollekten und Spenden gebe es kaum Rücklagen. So müssen die Kosten in Höhe von 10.000 Euro für die Verlegung aus Rücklagen genommen werden, die eigentlich für andere Aktionen gebraucht werden. Die Flussschifferkirche wird durch einen Förderverein getragen.

Neuer Preis für Jugendbuchautoren: Hamburger Kinderbuchautorin Franziska Biermann ist nominiert

Ob ihr zuerst ein Wort oder ein Bild für eine neue Geschichte in den Sinn kommt, ist ganz unterschiedlich. Franziska Biermann schreibt nicht nur, sie illustriert auch Kinderbücher, etwa die Abenteuer von Privatdetektiv Jacky Marone, einem pfiffigen Fuchs. Mit ihrem Mann, dem Musiker Nils Kacirek, hat sie eine Musikbilderbuchreihe herausgegeben und zusammen mit der Regisseurin Sarah Winkenstätte eine Slapstickserie ohne Worte kreiert. Für ihr Projekt "Robert, das Superkaninchen!" hat sie im vergangenen Jahr eine Drehbuchförderung der Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein bekommen. Und nun ist sie neben Finn-Ole Heinrich und Ferdinand Lutz für den Preis der Jungen Literaturhäuser nominiert, der in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben wird. Auf der Website literaturhaus.net können die Leserinnen und Leser noch bis zum 23. April über die Vergabe des Preises abstimmen. Das Hamburg Journal stellt Franziska Biermann vor und besucht sie in ihrem Atelier in der Eimsbütteler Chaussee.

Weitere Themen:

- Dr. Hans Klose Chefarzt für Lungenkrankheiten im Interview
- Ausstellung: "Hey Hamburg, kennst Du Duala Manga Bell?" im MARKK
- Apfelsorte des Jahres 2021

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Christian Ahlers
Jan Frenzel
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa