Hamburg Journal

Sonntag, 11. April 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 12. April 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Alte Schale mit modernem Kern: Eine Familie macht ihr Uralt-Haus fit für die Zukunft

Erbaut wurde es 1721 - vor genau 300 Jahren. Die ältesten Fotos reichen bis ins Jahr 1934. Im Familienbesitz der Scheer’s ist das Kätnerhaus in Altengamme, nahe des alten Hafens seit 1891. Und genau das soll es noch möglichst lange bleiben. Daran arbeiten sie alle zusammen: Sohn Christoph (35), der mit seiner schwangeren Freundin Marion König bis vor kurzem noch im Haus gewohnt hat, mit seiner kleinen Familie dort wieder einziehen will und das Zepter für die Planungen in der Hand hat. Großmutter Anna (87), die vor ein paar Jahren auszog, aber bald wieder drin wohnen möchte, um das Mehrgenerationenhaus komplett zu machen. Und die tatsächlich bauende Riege: Vater Harald (61), Mutter Carmen und Sohn Nr. 2 Thorsten, allesamt im Familienbetrieb tätig, passenderweise einem Bauunternehmen und seit einem Jahr unentwegt im Einsatz an ihrem geliebten Reetdachhaus, das jetzt halb entkernt und gewiss nackt ohne Fenster dasteht. Seinen alten Zustand wiederherstellen: außen rum. Innen: modern - ein Haus der Zukunft, mit höchsten Energiestandards zwischen Fotovoltaik und Luftwärmepumpe statt Gasanschluss, das ist der Plan. Etwas neues Schaffen und das gute Alte bewahren.

"Hamburg damals": Spatenstich für die Hafencity vor 20 Jahren

Am 09.04.2001 entstand in Hamburg ein neuer Stadtteil. Mehrere Jahre hatte die Politik ihn (teilweise geheim) geplant, mit dem ersten Rammschlag - im Hafen dem Pendant zum ersten Spatenstich - begann der Bau der Hafencity. Wie es zu der Idee, für Europas damals größtes Städtebau-Konzept kam, welche Ziele verfolgt, aber auch welche Herausforderungen es gab und inwiefern manche Versprechen der Politik bis heute nicht eingehalten wurden erzählt Architekturhistoriker Gert Kähle, er hat die Historie erforscht. Außerdem wird mit dem ersten Bewohner der Hafencity Frank Jakob, der zwar gern in der Hafencity wohnt aber auch viele Defizite sieht, und dem Vorstand der Hafencity GmbH Bruhns-Berentelg, der die Entstehung von Anfang an mitorganisiert hat, gesprochen.

Weitere Informationen
Blick auf Häuser in der Hamburger Hafencity.

Hamburger Hafencity wird 20 Jahre alt

Am 9. April 2001 starten die Bauarbeiten für die Hafencity. Inzwischen ist in dem "neuen" Stadtteil einiges passiert. mehr

Schriftzug "Hamburg damals" auf einer schwarz-weiß Luftaufnahme vom Jungfernstieg.

Hamburg damals

Jeden Sonntag blickt das Hamburg Journal in die Vergangenheit. Viel Spaß beim Eintauchen in vergangene Zeiten! mehr

Pandemiebedingt: Mehr Musik in Hamburgs Wohnzimmern

Es ist eine Erfolgsmeldung aus Hamburg: Immer mehr Hamburgerinnen und Hamburger - sowohl Kinder als auch Erwachsene - haben während der Pandemie angefangen, zu musizieren. Das hat eine kürzlich veröffentlichte Umfrage gezeigt. Das Hamburg Journal zeigt eine solche Familie und spricht via Video-Konferenz mit dem Leiter der Studie von der Stiftung Deutscher Musikrat. Für die Hansestadt hat der Trend vielleicht auch mit dazu beigetragen, dass Hamburgs größte Instrumentenhersteller Steinway & Sons Rekordumsätze verbucht. Auch hier sprechen wir mit dem Geschäftsführer und fragen, warum so viele Hamburgerinnen und Hamburger ihrer Liebe zur Musik gerade (wieder) frönen und warum momentan mehr Klaviere und Flügel gefragt sind.

 Weitere Themen:

- Fußball Nachbericht: FC St. Pauli nach Aue
- Hamburger Schülerin erfindet Zahnbürste aus Bio-Plastik
- Graugänse brüten

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 02:55 bis 05:10 Uhr