Hamburg Journal

Freitag, 29. Januar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 30. Januar 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 30. Januar 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Bootshalle an Alster-Ausflugslokal abgebrannt

Großbrand in Hamburg-Ohlsdorf: Die Feuerwehr ist am späten Donnerstagabend zu einem Feuer an einem Traditionslokal am Alsterwanderweg ausgerückt. Eine Bootshalle am Alsterlauf brannte völlig aus, das Hauptgebäude blieb intakt. Verletzt wurde niemand. Aber der Schaden ist immens. Zahlreiche Anwohnende mussten geschockt mit ansehen, wie das Gebäude an dem beliebten Ausflugslokal am Ratsmühlendamm lichterloh brannte. Einem Großaufgebot der Feuerwehr gelang es ein Übergreifen der Flammen auf ein Einfamilienhaus zu verhindern. In der ausgebrannten Bootshalle lagerten zahlreiche Tretboote und Kanus.

Weitere Informationen
Nach einem Brand sind die Reste einer Bootshalle zu sehen. © NDR Foto: Ingmar Schmidt

Bootshalle an Alster-Ausflugslokal abgebrannt

Großbrand in Hamburg: Eine Bootshalle an einem Traditionslokal am Alsterlauf stand in der Nacht zum Freitag in Flammen. mehr

Prozess: Polizist von Straftäter getötet

Einer der Zielfahnder saß sogar schon im Auto des 29-Jährigen, den die Beamten verhaften wollten. Drei Haftbefehle waren auf ihn ausgestellt - schwerer Raub, Körperverletzung, Urkundenfälschung. Doch plötzlich gibt der Kriminelle Gas und steuert den VW Phaeton aus der Haltebucht auf die Straße und von dort in den Gegenverkehr - direkt in das Auto eines weiteren Zielfahnders (57). Der Phaeton kracht in den 5er BMW. Und der Kriminelle gibt weiter Gas: Er schiebt die Mittelklasselimousine elf Meter rückwärts. Der Aufprall ist so heftig, dass der Polizist ins Koma fällt. Eine Woche liegt er auf der Intensivstation, dann stirbt der Mann, der zwei Kinder im Alter von 18 und vier Jahren hinterlässt. Ab Freitag muss sich der Intensivtäter in Hamburg vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Körperverletzung mit Todesfolge vor. Für eine Anklage wegen Mordes oder Totschlags hat es nicht gereicht, weil die Ermittler keinen Tötungsvorsatz feststellen konnten.

Weitere Informationen
In Hamburg stehen ein Angeklagter, seine Verteidigerin und weitere Teilnehmer im Gerichtssaal. Der Angeklagte ist wegen Körperverletzung mit Todesfolge, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angeklagt. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Polizist bei Einsatz getötet - 30-Jähriger vor Gericht

Bei der Festnahme eines gesuchten Straftäters ist vor einem Jahr in Hamburg ein Polizist ums Leben gekommen. Nun begann der Prozess. mehr

 Schokoladenbier - das Senatsbock 2021

Bier und Schokolade - passt nicht. Passt doch, sagt Julia Wesseloh von der Kehrwieder Kreativbrauerei. Sie hat ihre aktuelle Lieblingsschokolade in ihr Doppelbock gemischt. Es schmeckt nach Karamell, Zartbitter und Salz. Das ist ihr Beitrag zum Hamburger Senatsbock, bei dem acht Hamburger Brauereien sich zusammengetan haben, um die alte Tradition weiterleben zu lassen. Das Hamburg Journal ist vorab bei Julia Wesseloh zu Besuch und zeigt, wie das mit der Schokolade und dem Bier geht, wie es schmeckt und blickt ein bisschen in die Geschichte der Tradition Senatsbock.

Weitere Themen:

- Die große Debatte: Reisen ja oder nein?
- Schnee in Hamburg
- FC St. Pauli nach Bochum

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Merlin van Rissenbeck