Hamburg Journal

Montag, 25. Januar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 26. Januar 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Dienstag, 26. Januar 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Corona-Ausbruch bei Airbus

500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Airbus auf Finkenwerder befinden sich zurzeit in Quarantäne. Es ist vor allem eine Schicht betroffen, die in zwei Hallen gearbeitet hat. Bisher sind 21 Mitarbeitende positiv getestet worden. Frühestens Mitte der Woche soll das Ergebnis von weiteren Testungen vorliegen. Was macht Airbus jetzt? Was machen andere Großunternehmen in Hamburg? Das Hamburg Journal fragt nach.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter beobachtet zwei Roboter in der Strukturmontage der Airbus A320-Familie im Airbus Werk in Finkenwerder. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Ausbruch trifft Airbus

21 Mitarbeiter positiv getestet, 500 befinden sich in Quarantäne: Ein Corona-Ausbruch stellt den Flugzeugbauer vor Probleme. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Inzidenz-Zahlen Kreis Pinneberg steigen

Corona-Ausbruch im Kreis Pinneberg. Hier lassen sich laut einer Sprecherin rund 30 Prozent der Infektionen auf mehrere Ausbruchsgeschehen in verschiedenen Pflegeeinrichtungen zurückführen. 70 Prozent der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen seien allerdings auf ein diffuses Infektionsgeschehen zurückzuführen, weshalb weitere Einschränkungen nötig seien. Und das betrifft nicht nur die Menschen vor Ort, sondern auch die Hamburgerinnen und Hamburger. Viele arbeiten in Hamburg und viele wiederum machen auch Tagesausflüge in den Kreis.

Erster Kita-Tag in der erweiterten Notbetreuung: Wer kommt diesmal?

Von Montag an gilt in Hamburgs Kitas erneut die erweiterte Notbetreuung. Das stellt sowohl Eltern als auch Kitas wieder vor Herausforderungen. Wer darf wann kommen und wie lange? Eine Liste mit den sogenannten infrastrukturkritischen Berufsgruppen hat der Senat nicht herausgegeben. Und so liegt es an den Kitas und Eltern, gemeinsam eine Lösung für die Betreuung der Kinder zu finden. Für alle Beteiligten nicht ganz einfach. Das Hamburg Journal schaut an einer Kita in Steilshoop, wie dort die erweiterte Notbetreuung anläuft, fragen Eltern, Erzieherinnen und Erzieher und den Senat, ob es wirklich sein kann, dass die Kleinkindbetreuung Verhandlungssache ist.

Weitere Informationen
Jacken hängen an einer Garderobe in einer Kita. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Ab jetzt nur noch Notbetreuung in Hamburger Kitas

In Hamburg sollen ab jetzt nur noch Eltern ihre Kinder in die Kitas bringen, die wirklich darauf angewiesen sind. mehr

Weitere Themen:

- Der Held von Hamburg
- Programmhinweis Nordreportage: 24 Stunden bis zur Auslieferung
- HSV vor Düsseldorf und St. Pauli nach Regensburg

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Merlin van Rissenbeck

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Wunderschön! 13:00 bis 13:45 Uhr