Hamburg Journal

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 18. Dezember 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Freitag, 18. Dezember 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Lage auf den Intensivstationen

Die Lage auf Hamburgs Intensivstationen wird mit den steigenden Corona-Infektionszahlen immer angespannter. Von 581 vorhandenen Intensivbetten in Hamburg sind derzeit noch 92 Betten frei. Das geht aus dem Online-Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) hervor. Demzufolge müssen mit Stand Donnerstagmorgen mehr als die Hälfte der erwachsenen 98 Corona-Patienten auf Intensivstation von Hamburger Kliniken invasiv beatmet werden. Erst am Mittwoch hatten mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hamburger Kliniken auf die enorme Arbeitsbelastung derzeit aufmerksam gemacht. Das Hamburg Journal berichtet über die Lage in Hamburgs Krankenhäusern.

Weitere Informationen
Ein Arzt in Schutzkleidung behandelt einen Corona-Patienten. © picture alliance / dpa Foto: Kay Nietfeld

Hamburger Intensivstationen: Lage wird angespannter

Viele schwerstkranke Corona-Patienten: Mehrere große Krankenhäuser in Hamburg haben die Kapazitätsgrenze erreicht. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Weihnachtsvorbereitung im Pflegeheim

Eigentlich haben die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims Stiftung Anscharhöhe immer miteinander den Weihnachtsabend verbracht. Dieses Jahr ist alles anders, aufgrund von Corona können viele gemeinsame Beschäftigungen nicht angeboten werden. Stattdessen versuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Adventskalendern und gemeinsamen Schmücken des Tannenbaums zumindest ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Für die Bewohnerinnen und Bewohner, die durch Corona besonders eingeschränkt sind, hat die Leitung ein Adventskonzert vor dem Pflegeheim mit Musikerinnen und Musikern des NDR-Orchesters organisiert. Doch wie geht es den Bewohnerinnen und Bewohnern? Wie schauen sie auf Weihnachten? Welche Vorkehrungen müssen Angehörige treffen, wenn sie ihre Liebsten nach Hause holen? Wie bereitet sich das Pflegeheim auf die Feiertage vor? Das Hamburg Journal besucht sie bei den Vorbereitungen und blickt mit Ihnen auf Weihnachten.

Expertenanhörung zur Sternbrücke

Showdown im Hamburger Rathaus in Sachen Sternbrücke. Der Verkehrsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft will am Donnerstag in letzter Minute Experten anhören. Damit läuft der Streit um die Sternbrücke auf einen Showdown - ein Duell - zu. Ausschuss-Vorsitzende ist Heike Sudmann von den Linken. Die Verkehrsexpertin der Linken fordert, endlich die Bevölkerung zu fragen. "Ich frage mich, warum man bei einem so bedeutenden Projekt erstens keinen Wettbewerb für die Architektur macht und zweitens warum man nicht richtig diskutiert. Jetzt zu sagen, die Zeit ist zu spät, das geht nicht", bemängelt die Linken-Politikerin. Es hängt also vieles an der heutigen Expertenanhörung. Und es gibt kaum noch Zeit für Planänderungen. Denn später folgt noch die Senatsbefragung. Wenn es knapp wird, endet diese erst wenige Stunden vor Ablauf der Frist, um Einwände gegen die Sternbrücke vorzubringen.

Weitere Themen

- "Hand in Hand": Scheckübergabe in Hamburg
- Jahresend-Interview Peter Tschentscher
- Hamburg Tipps

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Merlin van Rissenbeck