Hamburg Journal

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 11. Dezember 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Freitag, 11. Dezember 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Corona: Wann kommt der harte Lockdown für Hamburg?

Kommt auch in Hamburg ein harter Lockdown wie im Frühjahr? Die Anzeichen dafür jedenfalls mehren sich, dass spätestens von Weihnachten an alle Geschäfte und Unternehmen schließen müssen, die nicht der Grundversorgung dienen. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hatte den Lockdown für das Nachbarland Mittwochabend angekündigt und auch Hamburgs zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) hat nicht ausgeschlossen, dass er für Hamburg kommt. Im "Hamburg Journal" sagte sie, dass die bisherigen Kontaktbeschränkungen keine Trendwende gebracht hätten. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hatte im Frühjahr bereits klar gemacht, dass es einheitliche Regelungen im Norden brauche, um einen Einkaufstourismus über die Ländergrenzen hinweg zu verhindern. Das Hamburg Journal über die Frage, ob und wann der harte Lockdown in der Hansestadt kommt.

Weitere Informationen
Menschen sind beim Shopping in der weihnachtlich geschmückten Mönckebergstraße in der Innenstadt von Hamburg unterwegs. © picture alliance/dpa | Bodo Marks Foto: Bodo Marks

Hamburger Senat berät über Verschärfung der Corona-Regeln

Die Frage ist offenbar nicht mehr, ob es auch in Hamburg weitere Einschnitte geben wird - sondern nur: Wie hart und ab wann? mehr

Polizei fahndet nach bewaffnetem Mann

Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein Familienmitglied das Büro am Hopfenmarkt überfallen haben und zwei Waffen aus einem dortigen Waffenschrank entwendet haben, wie ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen sagte. Anschließend sei er geflüchtet. Der 27-Jährige soll psychisch erkrankt sein und benötigt nach Polizeiangaben dringend ärztliche Hilfe. Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass er bewaffnet ist, rät die Polizei, ihn nicht anzusprechen, sondern die Polizei zu informieren. Diese war am Mittwochabend mit einem Großaufgebot rund um das Bürogebäude am Hopfenmarkt im Einsatz. Mit rund 50 Streifenwagen fahndeten die Beamtinnen und Beamten den Angaben zufolge nach dem mutmaßlichen Täter. Die Suche sei bislang jedoch erfolglos verlaufen.

Weitere Informationen
Schwer bewaffnete Polizisten stehen in und vor einem Bürogebäude. Wegen eines mutmaßlichen bewaffneten Raubüberfalls in der Hamburger Innenstadt ist die Polizei mit einem Großaufgebot angerückt. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Überfall in Hamburg: Polizei fahndet nach 27-Jährigem

Großeinsatz für die Polizei: Der 27-Jährige hat ein Büro in der Innenstadt überfallen und ist offenbar bewaffnet auf der Flucht. mehr

HSV: Endlich wieder ein Sieg?

Die Saison begann für den HSV so hoffnungsvoll: Ein Sieg nach dem anderen und die Tabellenführung in der Zweiten Liga. Mancher Fan träumte schon wieder von einem sicheren Aufstieg in die 1. Bundesliga. Doch dann das, woran hartgesottene HSV-Fans schon gewöhnt sind. Wieder eine Pleiteserie, eine Niederlage nach der anderen und der Rückfall auf den vierten Platz. Der HSV braucht nun dringend Erfolgserlebnisse, um sich das Weihnachtsfest nicht vollends zu vermiesen. Am Sonnabend tritt der Verein nun gegen Darmstadt 98 an. Gibt es endlich wieder einen Sieg?

Weitere Themen:

- Weniger Verdienst: Demo der Taxifahrer
- "Hand in Hand": Kinder und Jugendliche in Corona-Zeiten
- Antrittsbesuch: Wehrbeauftragte an der Führungsakademie

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Silke Schmidt
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 05:15 bis 06:00 Uhr