Hamburg Journal

Samstag, 28. November 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 29. November 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Hochbahn-Streik: Wut beim Einzelhandel

Schlechte Nachricht für alle, die mit Bus und U-Bahn am ersten Advents-Sonnabend Weihnachtseinkäufe erledigen wollen oder arbeiten müssen: Die Gewerkschaft ver.di hat zu einem ganztägigen Warnstreik bei der Hamburger Hochbahn und den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH) aufgerufen. Mit dem Arbeitskampf wolle man den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen, ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen, so die Gewerkschaft. Ver.di fordert für die rund 7.000 Beschäftigten in Hamburg unter anderem Entlastungstage für Schichtarbeit, die Erfassung von Überstunden ab der ersten Minute bei Fahrzeugverspätungen und eine Begrenzung der täglichen Arbeitszeit auf neun Stunden. Scharfe Kritik an dem Streik kommt unter anderem vom Einzelhandel: Erst Corona und jetzt auch noch ein Streik, der die Käufer im Weihnachtsgeschäft vom Besuch der Geschäfte abhalten könnte.

Weitere Informationen
Busse stehen am Morgen hinter einer Schranke auf dem Betriebshof Langenfelde der Hamburger Hochbahn. © dpa Foto: Bodo Marks

Ärger über Warnstreik bei Bussen und Bahnen in Hamburg

Mit Bus und Bahn kam man in Hamburg am Sonnabend nicht voran: Wegen eines Warnstreiks fuhren nur die S-Bahnen. mehr

Die Streusel-Expansion aus Hamburg

Zwei junge Hamburger Schwestern sind mit Zuckerstreuseln so richtig auf Erfolgskurs. 2018 gründeten Daniela Sichting und Katharina Decker ihre Firma Super Streusel und freuen sich zum 2. Geburtstag über einen vierfachen Umsatz. Auch im Corona-Jahr 2020 lief es so gut, dass sie nun von 160 Quadratmetern in Hamburg Ottensen in ihre neue 1.100 Quadratmeter große Super Streusel Zentrale nach Altona umziehen können. Das Hamburg Journal stellt das Frauenpowerduo vor und zeigt, wie viel Enthusiasmus aber auch Arbeit hinter der täglichen Streuselexpansion steckt.

Jessy Martens: Der gesungene Adventskalender

Die Hamburger Sängerin Jessy Martens hat schon diverse Blues-Awards gewonnen. Nun allerdings singt sie etwas völlig Neues: Sie gestaltet einen singenden Adventskalender. Gegen eine Spende bekommt man Tag für Tag einen neuen Jessy-Song zu hören. Der Erlös geht an Projekte der St. Katharinen Kirche. Wie gut sie singen kann, hat Jessy Martens auch während der Michelfeier für Jan Fedder gezeigt. Da coverte sie sehr ergreifend den Titel "Child In Time" und "Knockin' On Heavens Door". Das Hamburg Journal trifft die Sängerin, stellt den ungewöhnlichen Kalender und hört schonmal in die Lieder rein.

Weitere Themen:

- Allein auf weiter Flur: Der einzige Straßensozialarbeiter
- FC St. Pauli nach dem Spiel gegen Osnabrück
- Advent: Hamburgs Kirchen im rot-goldenen Lichterglanz

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Silke Schmidt
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa