Hamburg Journal

Freitag, 16. Oktober 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 17. Oktober 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 17. Oktober 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Jungfernstieg wird autofrei

Keine Autos auf dem Jungfernstieg, das hat‘s nur selten gegeben bislang, doch künftig wird es ganz normal sein – zumindest was den privaten Verkehr angeht. Für den ist Hamburgs Prachtstraße nun gesperrt, genau wie auch Teile des Neuen Wall und der Großen Bleichen. Nur noch Taxis und Busse dürfen dort fahren, von abends um 21 bis morgens um 11 Uhr ist außerdem Lieferverkehr erlaubt. Radfahrer haben nun viel Platz auf der Fahrbahn. Mit der Verkehrsberuhigung werden die Ergebnisse des rot-grünen Koalitionsvertrages umgesetzt. Wir schauen wie die Neuerung ankommt.

Weitere Informationen
Blick auf die Baustelle an der Reesendammbrücke am Jungfernstieg. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Der Jungfernstieg ist jetzt für Privatfahrzeuge gesperrt

Radfahrende teilen sich die Straße nun nur noch mit Bussen und Taxen. Der endgültige Ausbau soll im Frühjahr 2022 beginnen. mehr

Star-Sopranistin Simone Kermes in der Elbphilharmonie

Simone Kermes ist wieder im Großen Saal der Elbphilharmonie. Die Star-Sopranistin bietet auch dieses Mal wieder ein tolles Programm mit Vivaldi, Bach und Rameau, aber darüber hinaus auch Barock-Versionen von Pop-Songs von Sting. Sie ist keine Diva, dafür aber eine geniale Interviewpartnerin, die genauso begeistert von Musik erzählt wie sie sie singt. Ob es ihr gelingt, erneut ihr Hamburger Publikum mit ihren perlenden Koloraturen zu faszinieren, zeigt das Hamburg Journal und trifft sie zum Interview.

Neuwerk – Hamburgs Handvoll Insulaner

Rund drei Quadratkilometer groß, 15 Kilometer vor Cuxhaven im Wattenmeer gelegen und seit dem Mittelalter Vorposten der Freien und Hansestadt Hamburg in der Deutschen Bucht. Die 30 Einwohner sind also weder Ost- noch Nordfriesen, sondern Hamburgerinnen und Hamburger. Aber… sind es überhaupt noch 30? Imme und Werner Flegel jedenfalls verlassen die Insel, ihre drei Kinder sind die einzigen auf Neuwerk, "aber Kinder brauchen Kinder", sagt Imme, und ob es irgendwann wieder mehr Inselkinder sein werden, steht in den Sternen. Dabei waren die Flegels lange Zeit Hoffnungsträger der jungen Generation.

Weitere Informationen
Selbst bei "Osten Wind" nur mit Mühe passierbar: Der bedrohlich tiefe Priel, ein Ausläufer des "Oxstedter Tiefs". © NDR/Ulrich Patzwahl

Neuwerk - Hamburgs Handvoll Insulaner

Nur noch rund 30 Einheimische leben auf der kleinen Insel Neuwerk - und behaupten sich in schwierigen Zeiten. mehr

Weitere Themen

- St. Pauli vor Nürnberg
- Maskenpflicht in den Vergnügungsvierteln: Schalte nach Ottensen
- Theaterschiff ist frisch saniert zurück in der HafenCity

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Heidi von Stein
Kai-Ove Kessler
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel