Hamburg Journal

Freitag, 21. August 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 22. August 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 22. August 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Demo der Bauarbeiter

Corona konnte ihnen und ihrer Branche nicht so viel anhaben - denn gebaut wird vor allem draußen an der frischen Luft. Trotzdem demonstrieren Bauarbeiter und Bauarbeiterinnen aus dem gesamt Norden Deutschlands am Freitag in Hamburg für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Hintergrund ist der festgefahrene Tarifkonflikt in der Branche. "Mit ihrem Protest wollen die Beschäftigten den Druck auf die Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde erhöhen. Denn sie sind es, die durch ihre Arbeit den Bau-Boom auch in der Corona-Krise am Laufen halten", sagt André Grundmann, Regionalleiter der IG BAU Region Nord. Das Bauhauptgewerbe beschäftigt in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern rund 170.000 Menschen. Bundesweit zählt die Branche gut 850.000 Beschäftigte.

Prozess: Rapper wegen Waffenbesitzes vor Gericht

Erneut steht ab Freitag ein Hamburger Rapper aus dem Umfeld der 187 Straßenbande vor Gericht. Der 27-Jährige aus Billstedt ist unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angeklagt. Rapper "Kalim" wurde vor zwei Jahren in einem Mercedes voller Schusswaffen angetroffen. Außerdem soll er den Verkäufer eines Sportschuhladens beschimpft haben, weil der ihn nicht bevorzugt behandelt hatte. Und er soll auch noch ohne Führerschein Auto gefahren sein. Seit einigen Wochen wird vor dem Amtsgericht bereits gegen seinen Musikerkollegen "Gzuz" verhandelt.

Weitere Informationen
Angeklagter mit Sonnenbrille und Mundschutz

Hamburger Rapper wegen Waffe im Auto verurteilt

Der Rapper "Kalim" aus dem Umfeld der Gruppe "187 Strassenbande" ist in Hamburg zu einem Jahr auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt worden. Er hatte gegen das Waffengesetz verstoßen. mehr

Johannes Oerding: Stadtpark-Marathon in Corona-Zeiten

Johannes Oerding trifft den Ton - nicht nur musikalisch. Gerade ist sein neues Album "Konturen" in den Charts auf Platz eins gerauscht und das liegt bestimmt auch daran, dass er nah dran ist an seinen Zuhörern. Das zeigt auch seine Single "Anfassen", in der er die skurrile Corona-Zeit verarbeitet und den Menschen aus der Seele singt. Fast zum Anfassen gab es ihn am Donnerstag beim Lagerfeuerkonzert im Stadtpark. Es ist zwar nicht das erste Stadtparkkonzert 2020, allerdings knackt er alle Rekorde, denn er macht dort satte 15 Konzerte hintereinander, die alle jeweils innerhalb weniger Stunden ausverkauft waren. Finanziell lohnt sich das Ganze nicht, aber er will einfach mal wieder spielen.

Weitere Themen:

- Zweite Liga: FC St. Pauli vor Saisonstart
- Holocaust-Vergleich: Klage gegen Abtreibungsgegner
- Premiere: "Der Tatortreiniger" im Kleinen Hoftheater

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Arne Siebert
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel