Hamburg Journal

Dienstag, 12. Mai 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 13. Mai 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 13. Mai 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Bauboom an den Magistralen

Auf der Suche nach Platz für neue Wohnungen hat der Hamburger Senat die Hauptverkehrseinfallsstraßen (Magistralen) im Blickfeld. 100.000 zusätzliche Wohnungen sollen so entstehen. Im Hamburger Westen werden nun Bauprojekte an der Sülldorfer Landstraße realisiert. Hier werden verlassenen Stadthäuser abgerissen und mehrstöckige Großbauten realisiert, oft auch in Verbindung mit Discountern. Wie wohnt es sich in diesen Gebäuden an der Hauptverkehrsstraße?

Woher kommt das Coronavirus: Blick hinter verschlossene Museumstüren

Zurzeit wird eine Frage besonders diskutiert: Wie konnte es zu einer weltweiten Verbreitung des Coronavirus kommen? Dabei ist vor allem im Fokus, wo der Ursprung des Virus liegt. Mit Blick auf die lange Geschichte solcher Viren vermuten viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, dass sein Ursprung in den Tieren liegt, bzw. in dem zu engen Austausch und Kontakt zwischen Tier und Mensch. Im Zoologischen Museum von Hamburg bereitet der Evolutionsbiologe und Direktor des CeNak, Matthias Glaubrecht, gerade eine Ausstellung vor, die anhand der Sammlung dort zeigen wird, welche Rolle exotische Wildtiere bei der Entstehung von Viruserkrankungen des Menschen, den sogenannten "Zoonosen" spielen. In ihrer zehn Millionen Objekte umfassenden Sammlung befinden sich einige der verdächtigten Verursacher, wie etwa Schuppentiere, Larvenroller oder auch Marderhunde (die laut des renommierten Virologen Prof. Drosten vielleicht Überträger sind). Prof. Glaubrecht und seine Kollegen werden bei der Suche nach den geeigneten Fundstücken in der beeindruckenden Sammlung im Keller des Gebäudes, die so noch niemand gesehen hat, begleitet. Außerdem werden wichtige Zusammenhänge zur möglichen Entstehung dieser Pandemie mit Bildern von Wildtiermärkten erklärt und gezeigt was in Zukunft vermieden werden könnte, um eine derartige Ausbreitung zu verhindern.

Puzzeln ist wieder im Trend

Sie sind in dieser Zeit begehrt wie Hefe und Toilettenpapier: Puzzle. Am besten mit über 1.000 Teilen. Auch die Hamburgerinnen und Hamburger sind fleißig dabei und es gibt z.B. eine Galerie auf St. Pauli, die Kunstwerke, die zurzeit ausgestellt sind, auf Puzzle gedruckt haben, ein Großteil des Gewinns geht direkt an die freischaffenden Künstler und Künstlerinnen. Ein Blick auf diesen Trend mit den bunten und kreativen Objekten.

Weitere Themen:

- Landespressekonferenz - Corona Update
- Gastronomie zu Lockerungen
- "Walk of Care" Demonstration der Pflegekräfte

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Kai-Ove Kessler
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Christian Buhk

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Rote Rosen 07:20 bis 08:10 Uhr