Hamburg Journal

Montag, 11. Mai 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr

Allerhöchste Belastungsprobe: Eltern in der Krise

Für Sylvia Wehde sind es nun schon zehn Wochen, in denen die Alleinerziehende ihre drei schulpflichtigen Kinder, im Alter von zehn bis 16 Jahren zu Hause betreuen und unterrichten muss. Wie ihr geht es tausenden berufstätigen Eltern in Hamburg. Weil Schulen und Kitas nur schrittweise öffnen, ist ein geregelter Schulbesuch noch in weiter Ferne. Viele fragen sich, wie sie den Spagat zwischen Fernbeschulung und Heimarbeit noch hinbekommen sollen, vor allem, auf nicht absehbare Zeit. Nicht wenige gehen buchstäblich auf dem Zahnfleisch. Wie geht es Sylvia Wehde nach den mehr als zwei Monaten und was wünscht sie sich, zum Beispiel von der Schulbehörde? Wie könnte eine konkrete Entlastung für Menschen wie sie aussehen?

"Hamburg morgen": Firma Luis rettet Leben

Ihre Spezialität ist die automatisierte Erkennung von Menschen, in allen Situationen. Im Straßenverkehr haben Matthias Feistel und Martin Groschke dafür vor einiger Zeit einen Abbiegeassistenten für LKW entwickelt, der mittlerweile schon in Hamburg im Einsatz ist. Neu ist ein Anfahrassistent. Er warnt Brummifahrende vor Menschen, die sich direkt vor dem gewaltigen Führerhaus befinden, unsichtbar für den Fahrenden. Auch in Hamburg haben solche Situationen schon für tödliche Unfälle gesorgt. Und ganz aktuell ist ein System das erkennt, ob Personen einen Mund/Nasenschutz tragen. Für Supermärkte, aber auch Flughäfen eine wertvolle Erfindung.

Weitere Informationen
Marielle de Pedro verkauft historische Gemüsesorten im Internet.

Hamburg morgen

Das Hamburg Journal porträtiert in der Reihe "Hamburg morgen" junge Unternehmerinnen und Unternehmer und ihre Ideen. mehr

Start für den Bau der A26 West

Darauf hat Hamburg und Niedersachsen lange gewartet: endlich wird die Lücke zwischen A7 und A26 Höhe York geschlossen, nach der Fertigstellung wird sich die Fahrt für viele Pendler Richtung Cuxhaven wesentlich verkürzen. Das Projekt ist aber auch umstritten, führt die jetzt realisierte Trasse durch die Apfelplantagen des alten Landes und ein Naturschutzgebiet. Erster Spatenstich mit Staatssekretär Ferlemann, Wirtschaftssenator Westhagemann und einem Vertreter des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums.

Weitere Informationen
Bauarbeiter haben den ersten Abschnitt beim Neubau der A26 begonnen (Aufnahme mit Drohne). D © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Erster Spatenstich für A26-West in Hamburg

Sie soll den Süderelberaum an die A7 anbinden und die B73 zwischen Hamburg und Cuxhaven entlasten: Der Bau der A26-West hat mit einem symbolischen Spatenstich begonnen. mehr

Weitere Themen:

- Sitz, Platz, Aus: Hunde in der Online-Hundeschule
- Der Name der Krise: Ein Treffen mit Corona Kirschbauer
- Sozialsenatorin bei 90,3

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Kai-Ove Kessler
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Christian Buhk