Hamburg Journal

Dienstag, 05. Mai 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr

Senat zu Corona-Lockerungen

Der Hamburger Senat entscheidet am Dienstag über Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen. So will er Spielplätze freigeben und Zeiten für weitere Öffnungen bekannt geben. Spätestens am Mittwochen machen die Spielplätze auf, einige womöglich schon am Dienstagnachmittag. Am Mittwoch könnte auch der Öffnungs-Termin für Hamburgs Museen, Zoos, Freigehege und den Botanische Garten sein.

Anwohnerparken kommt auf der Schanze und im Karo-Viertel

Gute Nachrichten für Anwohnerinnen und Anwohner auf der Schanze und im Karo-Viertel. Die beiden stark frequentierten Ausgehviertel bekommen ab dem 5. Mai zwei neue Anwohnerparkgebiete dazu. Auch wenn Corona das Party- und Kneipengeschehen zur Zeit heftig ausbremst - irgendwann in post-Corona Zeiten wird dann möglicherweise das alte Parkproblem hier gelöst sein. Das Parken kostet künftig für "Nicht-Anwohner" zwei Euro die Stunde.

"Peking" - letzte Arbeiten

Auf der Peters-Werft in Wewelsfleth ist Hamburgs Viermastbark "Peking" beinahe wieder in dem Zustand ihrer letzten großen Reise im Hamburger Auftrag, 1932. Auf der finalen Baustelle haben nun auch Takler und "Rigger" ihre Arbeit getan: 18 Rahen hängen wieder an den Masten, verbunden durch ein eindrucksvolles Leinen-System, das sogenannte "stehende" und "laufende Gut". Die 15-köpfige Rigger-Gang um den Hamburger Georg Albinus hat ein knappes Jahr an dieser Endstufe gearbeitet, oft in schwindelnder Höhe. Ob nun auch alle Rahen und damit theoretisch die Segel der "Peking" so manövriert werden können wie vor Jahrzehnten auf dem Atlantik, wird in einer großen Aktion mit vielen Händen und allen drei "Brasswinden" probiert. Gemeinschaftlicher Schlusspunkt unter eine wichtige Etappe der Restaurierung unseres Hamborger Veermasters.

Weitere Informationen
Schwarzweiß-Aufnahme der Stahlbark "Peking" in der Elbmündung, im Hintergrund ein Dampfschiff. © dpa Foto: Hans Hartz

"Peking": Die Geschichte des Flying P-Liners

1911 in Hamburg gebaut, fährt die "Peking" bis 1932 als Frachtsegler über die Meere. Seit 2020 ist sie zurück im Heimathafen. mehr

Weitere Themen:

- Bäderland bereitet sich auf Saison vor
- 115 Jahre Cuneo
- Mit den Reetdachdeckern unterwegs

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Heidi von Stein
Dirk Külper
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Ulf Ansorge