Hamburg Journal

Dienstag, 07. April 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 08. April 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 08. April 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Tödlicher Fahrradunfall in Winterhude

In Hamburg ist am Morgen eine Radfahrerin bei einem Abbiege-Unfall ums Leben gekommen. Sie wurde an der Bebelallee in Winterhude von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt. Augenzeugen berichteten, der Lkw habe beim Rechtsabbiegen vorschriftsmäßig angehalten, um mehrere Radfahrer passieren zu lassen. Warum er dann beim Wiederanfahren mit der Radfahrerin kollidierte, ist noch unklar. Die Frau wurde unter dem Lkw eingeklemmt und mitgeschleift. Mit Spezialgerät gelang es Feuerwehrleuten, den Lastwagen anzuheben und die Frau zu befreien. Die Rettungskräfte an der Unfallstelle versuchten anschließend längere Zeit, sie wiederzubeleben. Dann starb sie an ihren schweren Verletzungen. Der Lastwagenfahrer erlitt einen Schock und musste seelsorgerisch betreut werden. Anschließend wurde die Kreuzung für die Unfallaufnahme voll gesperrt.

Weitere Informationen

Radfahrerin stirbt bei Abbiege-Unfall mit Lkw

In Hamburg ist am Dienstag eine Radfahrerin bei einem Abbiege-Unfall ums Leben gekommen. Sie wurde an der Bebelallee in Winterhude von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt. mehr

Abstandsgebot: was ist erlaubt und was nicht?

Tag 16 der Corona-Quarantäne! Sonne am Himmel, Hamburg aber im Winterschlaf. Die meisten Hamburgerinnen und Hamburger akzeptieren die Kontaktsperren. ABER: Immer mehr Menschen sind genervt vom Irrsinn mancher Vorschriften: Baumärkte offen, Kirchen dicht? Gottesdienst verboten, ins Kaufhaus gehen erlaubt? Auf Wochenmärkten beobachtet man immer häufiger, dass das Abstandsgebot nicht eingehalten wird. Sind Einbahnstraßen die Lösung? Das Hamburg Journal hat sich in der Stadt einmal umgehört

Hilfs- und Schutzausrüstung: Hamburg hilft sich selbst

Zu wenig Schutzausrüstung, Mangel an Desinfektionsmitteln - auch in Hamburg macht sich bemerkbar, dass Deutschland in bedrohlicher Weise von Lieferungen aus dem Ausland abhängig ist. Doch es tut sich etwas: Nicht nur Kleinbetriebe nähen selbstgefertigte Atemschutzmasken, auch mittelständische und Großbetriebe stellen zunehmend auf die Versorgung mit Schutz- und Hilfsausrüstung um. Beiersorf hat die Eigenproduktion von Desinfektionsmitteln hochgefahren, andere Unternehmen haben sich an die Fertigung von Schutzanzügen gemacht, die eigentlich für andere Branchen gedacht waren. Das Hamburg Journal über die Renaissance der Eigenproduktion in der Hansestadt.

Weitere Informationen

Corona-Krise: Beiersdorf legt Hilfsprogramm auf

Der Hamburger Beiersdorf-Konzern engagiert sich im Kampf gegen das Conoravirus. Er gibt Geld, um in Epizentren der Krise zu helfen. Außerdem spendet er Desinfektionsmittel. mehr

Weitere Themen:

  • Studio-Interview mit Cornelia Prüfer-Storcks
  • FC St. Pauli: Kultverein gegen die Krise
  • Ostern kommt der Frühling nach Hause

Das Hamburg Journal ist das Stadtmagazin für die Hansestadt. Täglich informieren Sie die Kolleginnen und Kollegen über das öffentliche Geschehen, politische Ereignisse und das kulturelle Leben der Stadt.

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Heidi von Stein
Jan Frenzel
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Ulf Ansorge