Hamburg Journal

Freitag, 28. Februar 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 29. Februar 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 29. Februar 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Erster Corona-Fall in Hamburg

Das Coronavirus hat nun auch Hamburg erreicht. Nach Angaben der Behörden hat sich ein Mitarbeiter der UKE-Kinderabteilung in Italien angesteckt. Am Montag habe er noch am UKE gearbeitet - und dann am Dienstag während der Arbeit Krankheitssymptome entwickelt. Daraufhin habe er den Dienst abgebrochen, hieß es weiter. Alle Kinder und Eltern, die engen Kontakt mit dem Mitarbeiter hatten, gehen demnach nun 14 Tage in Quarantäne - je nach Gesundheitszustand im UKE oder zu Hause. Auch andere Mitarbeiter gehen nun in eine häusliche Isolation. Auf der betroffenen Station sollen vorerst keine neuen Patienten mehr aufgenommen werden. Der Mann wohnt in Henstedt-Ulzburg und hält sich dort isoliert auf. Sein Zustand soll stabil sein. In einer Pressekonferenz am Freitagmittag gaben Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), die UKE-Leitung und ein Ärzteteam Einzelheiten über den Fall bekannt.

Weitere Informationen
Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz in Hamburg, spricht auf einer Pressekonferenz im Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE) zum Thema Coronavirus. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Coronavirus in Hamburg: UKE-Arzt erkrankt

Ein Arzt der Kinderklinik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ist am Coronavirus erkrankt. Laut Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks wurden rund 50 Kontaktpersonen identifiziert. mehr

SPD und Grüne: Sondierungen im Rathaus

Fünf Tage nach der Hamburger Bürgerschaftswahl treffen sich die Spitzen von SPD und Grünen zu einem Sondierungsgespräch über die Bildung einer gemeinsamen Regierung. An dem Treffen nehmen heute von SPD-Seite Bürgermeister Peter Tschentscher, Landesparteichefin Melanie Leonhard und Fraktionschef Dirk Kienscherf teil. Von den Grünen werden die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Parteichefin Anna Gallina und Fraktionschef Anjes Tjarks erwartet. Die SPD hatte bei der Wahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 39,2 Prozent der Stimmen gewonnen und wird mit 54 Abgeordneten in der Bürgerschaft vertreten sein. Bislang hatten 59 Sozialdemokraten im Parlament gesessen. Die Grünen hatten ihr Ergebnis auf 24,2 Prozent nahezu verdoppelt. Sie werden 33 Abgeordnete entsenden, bislang waren es nur 14 gewesen. Beide Parteien hätten zusammen eine komfortable Zwei-Drittel-Mehrheit.

Weitere Informationen
Vertreter von SPD (r.) und Grünen (l.) bei den ersten Sondierungsgesprächen nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Sondierungsgespräche von SPD und Grünen

Nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg haben die Sondierungsgespräche von SPD und Grünen begonnen. Unterschiedliche Auffassungen gibt es bei den Themen Klimaschutz, Verkehr und Innere Sicherheit. mehr

Ohnsorg: Vor der Premiere von "Champagner To'n Fröstück"

Ein aus dem Seniorenheim geflohener Mann und eine Frau, die nicht mehr mit ihrer Tochter zusammenleben möchte, treffen bei einer Wohnungsbesichtigung aufeinander. Aus der Not gründen die Alten eine Zweck-WG. Die Folge: Jede Menge Tratsch, Neugier und Unverständnis aller Beteiligten in Haus und Familie. Das ist der Stoff des neuen Ohnsorg-Stücks "Champagner To'n Fröstück", das am Sonntag Premiere feiert. Das Hamburg Journal berichtet über das Stück und hat mit den Darstellern gesprochen.

Weitere Themen:

Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Gabriela Mirkovic
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Hamburg Journal 19:30 bis 20:00 Uhr
Nordmagazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin 19:30 bis 20:00 Uhr
Hallo Niedersachsen 19:30 bis 20:00 Uhr