Stand: 31.05.2018 11:50 Uhr

Hallo op Platt im Mai

Es war der Monat der Wettkämpfe: Abstiegskampf pur in der 1. und 2. Bundesliga mit Norddeutscher Beteiligung und der ESC, besetzt mit einem Interpreten aus Buxtehude. In dem Monatsrückblick Hallo op platt, moderiert von Vanessa Kossen, ging es aber auch um Ex-VW-Boss Winterkorn. Droht ihm tatsächlich eine Haftstrafe wegen der möglichen Beteiligung am Diesel-Skandal? Der Kollege Werner Momsen ging auch den Wonne-Monat Mai ein. Er freut sich wie viele über die ersten Sonnenstrahlen, die in diesem Jahr schon sehr üppig ausgefallen sind. Gefühlt haben wir in diesem Monat schon mehr Sonnentage als im gesamten vergangenen Jahr. An der Sendung wirkte außerdem auch dieses Mal wieder ein besonderer Gast mit: Der NDR Moderator und Künstler Yared Dibaba.

Vanessa Kossen und Yared Dibaba

Hallo Niedersachsen op Platt

Hallo Niedersachsen -

Vanessa Kossen blickt auf die Themen im Monat Mai zurück: Norddeutsche Vereine im Abstiegskampf und ein Buxtehuder beim ESC. Zu Gast in der Sendung ist Yared Dibaba.

3,25 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
Das Erste: Eurovision Song Contest

Eurovision Song Contest - Alles zum ESC

Das Erste: Eurovision Song Contest

Alle Infos rund um den ESC: Porträts der teilnehmenden Künstler, Gewinner, Platzierungen, Videos und Bilder zum Eurovision Song Contest. mehr

VW: Winterkorn verlängert Verjährungsverzicht

Ex-VW-Chef Winterkorn will im Fall möglicher Schadenersatz-Ansprüche gegen ihn offenbar ein weiteres Jahr lang keine Verjährung geltend machen. Er wolle bis Ende Mai 2019 darauf verzichten. mehr

Vanessa Kossen spricht von Kindheit an Plattdeutsch

"Moin, Moin un kommodig Sünndag. Schön, dat gi inschallt hebbt to Hallo op Platt." Mit diesen Worten begrüßt Vanessa Kossen die Zuschauer zu "Hallo Niedersachsen op Platt". Vanessa Kossen wächst im Oldenburger Münsterland auf und spricht von Kindheit an Plattdeutsch. In der Familie sagen alle bis heute zur Suppenkelle "Schleef" und ihre Jack-Russel Hündin hört auf den Namen "Bangebüx" - zu Deutsch "Angsthase".

Spannende Geschichten nicht nur über Menschen

Seit Jahren verkündet Vanessa Kossen die "Norichten op Plattdüütsch". Doch Vanessa Kossen moderiert nicht nur op Platt. Nach dem Studium der Kulturanthropologie in Hamburg beginnt sie 2009 ein NDR Volontariat. Seitdem berichtet sie als Reporterin aus dem Oldenburger Studio über aktuelle Ereignisse aus der Region. Vanessa Kossen ist begeistert davon spannende Geschichten zu entdecken und zu erzählen - nicht nur über Menschen. Ihre Tierliebe konzentriert sich nicht ausschließlich nur auf ihre Hündin. Auch Niedersachsens Wappentier - das Pferd - spielt in ihrem Leben eine große Rolle.

Ausgezeichnet mit dem Medienpreis: "Das silberne Pferd"

Mit dem Reitsport hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Für den NDR Sportclub und die ARD Sportschau berichtet sie regelmäßig als Expertin von internationalen Reitturnieren. Für die Wochenserie für "Hallo Niedersachsen" mit dem Titel "Hengste und Handel" wurde sie 2013 auf dem CHIO in Aachen mit dem Medienpreis "das silberne Pferd" ausgezeichnet.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 27.05.2018 | 11:00 Uhr