Stand: 22.03.2018 13:41 Uhr

Hallo op Platt im März

In diesem plattdüütschen Rückblick für März blickte Vanessa Kossen auf die kalten Tage zurück. Nicht nur Ski-Freuden gab es im Land, sondern auch Kältetote und ein havariertes Binnenschiff auf der Ems. Neben dem Ärger über nicht richtig installierte Ampelblitzer waren wir auch bei einer Aktion der Polizei dabei, die Lkw-Fahrer darüber informiert hat, wie sich die Schweinepest durch Unachtsamkeit in Deutschland verbreiten kann.

Hallo Niedersachsen - op Platt Moderatorin Vanessa Kossen.

Hallo Niedersachsen - op Platt

Vanessa Kossen blickt auf die großen Themen des Monats März zurück. Als Gast begrüßt sie Bernd Busemann, den Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landtages.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bernd Busemann ist zu Gast

Als Gast begrüßte Vanessa Kossen Bernd Busemann, den ehemaligen Landtagspräsidenten und jetzigen Vizepräsidenten des Landtages. Mit ihm führte sie einen sympathischen Talk - nicht nur über Politik. Bernd Busemann beantwortete dabei viele Fragen zu seiner Familie und erzählte, wie wichtig auch für ihn die plattdüütsche Sprache im täglichen Gebrauch ist. Unser Kollege Werner Momsen sprach wohl vielen Menschen aus der Seele, als er sich die Zeitumstellung des Wochenendes vornahm und über Sinn bzw. Unsinn dieses halbjährlichen Ritus sprach.

Weitere Informationen

Blitzer ohne Zulassung: Droht Städten Klagewelle?

Weil die Zulassung für Ampel-Radarfallen fehlte, drohen der Landeshauptstadt und anderen Städten Einsprüche gegen Bußgelder. Hannover hat zwischenzeitlich zehn Blitzer außer Betrieb genommen. (09.03.2018) mehr

Polizei klärt Lkw-Fahrer über Schweinepest auf

Aus Sorge vor der Afrikanischen Schweinepest informiert die Autobahnpolizei Lüneburg Fernfahrer aus Osteuropa. Denn das Virus verbreitet sich offenbar über den Güterverkehr. (09.03.2018) mehr

Kälte fordert Todesopfer: Mann erfriert in Winsen

Ein 38-Jähriger ist in Winsen (Luhe) im Landkreis Harburg erfroren. Der Mann war auf der Luhe ins Eis eingebrochen. Unterdessen warnt der DWD Autofahrer weiterhin vor glatten Straßen. (01.03.2018) mehr

Vanessa Kossen spricht von Kindheit an Plattdeutsch

"Moin, Moin un kommodig Sünndag. Schön, dat gi inschallt hebbt to Hallo op Platt." Mit diesen Worten begrüßt Vanessa Kossen die Zuschauer zu "Hallo Niedersachsen op Platt". Vanessa Kossen wächst im Oldenburger Münsterland auf und spricht von Kindheit an Plattdeutsch. In der Familie sagen alle bis heute zur Suppenkelle "Schleef" und ihre Jack-Russel Hündin hört auf den Namen "Bangebüx" - zu Deutsch "Angsthase".

Spannende Geschichten nicht nur über Menschen

Seit Jahren verkündet Vanessa Kossen die "Norichten op Plattdüütsch". Doch Vanessa Kossen moderiert nicht nur op Platt. Nach dem Studium der Kulturanthropologie in Hamburg beginnt sie 2009 ein NDR Volontariat. Seitdem berichtet sie als Reporterin aus dem Oldenburger Studio über aktuelle Ereignisse aus der Region. Vanessa Kossen ist begeistert davon spannende Geschichten zu entdecken und zu erzählen - nicht nur über Menschen. Ihre Tierliebe konzentriert sich nicht ausschließlich nur auf ihre Hündin. Auch Niedersachsens Wappentier - das Pferd - spielt in ihrem Leben eine große Rolle.

Ausgezeichnet mit dem Medienpreis: "Das silberne Pferd"

Mit dem Reitsport hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Für den NDR Sportclub und die ARD Sportschau berichtet sie regelmäßig als Expertin von internationalen Reitturnieren. Für die Wochenserie für "Hallo Niedersachsen" mit dem Titel "Hengste und Handel" wurde sie 2013 auf dem CHIO in Aachen mit dem Medienpreis "das silberne Pferd" ausgezeichnet.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 25.03.2018 | 11:00 Uhr