Stand: 23.08.2017 11:33 Uhr

Hallo op Platt im August

Mit dem plattdüütschen Monatsrückblick für August blickte Vanessa Kossen auf spannende Wochen zurück. Hochwasser, Regierungskrise, Vorwürfe gegen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und viel Ärger zwischen Hannover 96 Präsident Martin Kind und den Fans. Der Monat August hatte es wahrlich in sich. Als Gast begrüßte Vanessa Kossen den Dirigenten Jean-Oliver Groddeck. Er dirigiert ein kleines Ukulelen-Orchester. Die Ukulele ist ein kleines, vierseitiges, gitarrenähnliches Zupfinstrument, das ein portugiesischer Einwanderer nach Hawaii brachte, wo es den Namen Ukulele (hüpfender Floh) bekam. Es war also wieder ein spannender und unterhaltsamer Monatsrückblick.

"Hallo Niedersachsen"-Moderatorin Vanessa Kossen.

Hallo Niedersachsen - op Platt

Hallo Niedersachsen -

Vanessa Kossen blickt auf die großen Themen im Monat August zurück: Elke Twestens Wechsel zur CDU und mit Fibronil verseuchte Eier. Gast in der Sendung ist Jean Oliver Groddek.

3,43 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Hochwasser-Geschädigte bekommen erstes Geld

Dank verschiedener Spendeninitiativen hat die AUszahlung der ersten Soforthilfen für Geschädigte des Hochwassers begonnen. Pro Antrag gibt es mindestens 190 Euro. (23.08.2017) mehr

Niedersachsen wählt im Oktober neuen Landtag

Der Niedersächsische Landtag will am 21. August die Selbstauflösung beschließen und Neuwahlen auch formal ermöglichen. Sie sollen am 15. Oktober stattfinden. Der Termin ist umstritten. (21.08.2017) mehr

Kind: "Die Gewalttäter sind keine 96-Fans"

Hannovers Clubchef Martin Kind schließt nicht aus, dass die jüngsten Krawalle auch mit der 50+1-Regel zu tun haben. Ein 96-Fan-Problem wollte er im NDR Interview daraus aber nicht ableiten. (10.08.2017) mehr

mit Video

Was ist dran an den Anschuldigungen gegen Weil?

Laut "Bild am Sonntag" hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Weil eine Regierungserklärung vom VW-Konzern "frisieren" lassen. Die Vorwürfe sind nicht neu und die Belege dünn. (06.08.2017) mehr

Vanessa Kossen spricht von Kindheit an Plattdeutsch

"Moin, Moin un kommodig Sünndag. Schön, dat gi inschallt hebbt to Hallo op Platt." Mit diesen Worten begrüßt Vanessa Kossen die Zuschauer zu "Hallo Niedersachsen op Platt". Vanessa Kossen wächst im Oldenburger Münsterland auf und spricht von Kindheit an Plattdeutsch. In der Familie sagen alle bis heute zur Suppenkelle "Schleef" und ihre Jack-Russel Hündin hört auf den Namen "Bangebüx" - zu Deutsch "Angsthase".

Spannende Geschichten nicht nur über Menschen

Seit Jahren verkündet Vanessa Kossen die "Norichten op Plattdüütsch". Doch Vanessa Kossen moderiert nicht nur op Platt. Nach dem Studium der Kulturanthropologie in Hamburg beginnt sie 2009 ein NDR Volontariat. Seitdem berichtet sie als Reporterin aus dem Oldenburger Studio über aktuelle Ereignisse aus der Region. Vanessa Kossen ist begeistert davon spannende Geschichten zu entdecken und zu erzählen - nicht nur über Menschen. Ihre Tierliebe konzentriert sich nicht ausschließlich nur auf ihre Hündin. Auch Niedersachsens Wappentier - das Pferd - spielt in ihrem Leben eine große Rolle.

Ausgezeichnet mit dem Medienpreis: "Das silberne Pferd"

Mit dem Reitsport hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Für den NDR Sportclub und die ARD Sportschau berichtet sie regelmäßig als Expertin von internationalen Reitturnieren. Für die Wochenserie für "Hallo Niedersachsen" mit dem Titel "Hengste und Handel" wurde sie 2013 auf dem CHIO in Aachen mit dem Medienpreis "das silberne Pferd" ausgezeichnet.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 27.08.2017 | 11:00 Uhr