Stand: 27.06.2017 10:16 Uhr

Die Moderatoren stellen sich vor

Stets nah dran an den niedersächsischen Themen und Menschen. Hallo Niedersachsen zeigt schon am Abend, was am nächsten Tag in der Zeitung steht. Zwischen 19.30 und 20 Uhr führen die Moderatoren Arne-Torben Voigts, Christina von Saß und Jan Starkebaum die Zuschauer durch die Sendung mit aktuellen Themen die berühren, fesseln und auch mal aufregen.

Jan Starkebaum

Bild vergrößern
Jan Starkebaum

Passend zum Namen ist er im Norden tief verwurzelt. Jan Starkebaum wächst in Hildesheim auf und schließt sein Studium in Göttingen als Diplom-Sozialwirt ab. Dazu kommen Stationen in den USA und Belgien. Den Journalismus entdeckt er für sich, als er im NDR Studio Göttingen Radio macht und ehrenamtlich für ein Straßenmagazin schreibt. Es folgt ein Volontariat beim NDR, das Jan Starkebaum als Reporter für Landespolitik nach Hannover führt, wo er die Sendung Hallo Niedersachsen moderiert. Inzwischen ist er Familienvater; nebenbei liebt er den Fußball oder eine Runde Doppelkopf.

Arne-Torben Voigts

Bild vergrößern
Arne-Torben Voigts

Kartoffeln, Laubfeuer und Sandböden - das sind die ersten Kindheitserinnerungen von Arne-Torben Voigts. Der Fernsehjournalist wuchs auf einem Bauernhof in der Lüneburger Heide auf. Während sich die älteren Brüder für Beregnungen und Fruchtfolgen interessierten, lag Arnes Leidenschaft woanders: Leute unterhalten, informieren, für etwas begeistern. Nach einem Umzug nach Hannover folgte der erste "Testlauf": Moderation des eigenen Abiballs. Im Anschluss ging es weiter zum Studium der Kulturwissenschaften nach Bremen und Barcelona. Nach einem Praktikum als Zeitungsreporter in Indien stand dann auch der Berufswunsch fest: Journalist zu werden, Geschichten zu erzählen. Das Handwerk erlernte Arne beim Redaktionsvolontariat des MDR in Leipzig. Vier Jahre lang lernte er als aktueller Tagesreporter Land und Leute kennen und schätzen. 2013 übernahm er mit "Einfach genial" dann seine erste eigene Sendung: In dem wöchentlichen Magazin stellt er Erfinder und ihre Ideen vor. 2014 ist er mit seiner Frau zurück an den Deister gezogen. Jetzt kann er in "Hallo Niedersachsen" und "Lust auf Norden" Geschichten zu erzählen - auch von Kartoffeln, Laubfeuern und Sandböden. Seine Freizeit verbringt er gerne mit einem guten Buch, in der Küche oder beim Fußball.

Christina von Saß

Christina von Saß kommt aus dem hohen Norden. Jedenfalls aus dem hohen Norden von Rheinhessen, denn ursprünglich ist sie ein "Meenzer Mädche", wie man dort im ortstypischen Dialekt sagt. Ihr Traumberuf - Journalistin - führte sie dann in den echten Norden. Zuvor hatte sie in Berlin Geschichte und Politik studiert, in den USA, Mexiko und Spanien die Welt erkundet und durch ein Volontariat beim NDR dann Küste, Harz und Heide entdeckt. Im NDR ist sie auch schon ganz schön rumgekommen: in Hamburg arbeitete sie als Redakteurin in der Abteilung Innenpolitik und in Hannover suchte und fand sie Hintergrundgeschichten in der Rechercheredaktion. Jetzt geht sie wieder ihrem Herzensjob nach: ist als Reporterin in Niedersachsen unterwegs und moderiert Hallo Niedersachsen. Privat macht sie Yoga und ist gerade ihren ersten Halbmarathon gelaufen. Mit ihrem Mann lebt sie in Hannover - ausgerechnet in der Stadt, in der das beste Hochdeutsch gesprochen wird.