Stand: 22.11.2011 10:54 Uhr  | Archiv

Bremer Fernsehpreis für Hallo Niedersachsen

Die glückliche Gewinnerin Tina Zemmrich (2.v.l.) strahlt zwischen der Jury und den anderen Preisträgern.

Beim  Bremer Fernsehpreis - dem bedeutendsten Wettbewerb der deutschsprachigen Regionalprogramme - ist die Hallo Niedersachsen Autorin Tina Zemmrich für den besten Einstieg in eine Sendung ausgezeichnet worden. Die lobende Erwähnung erhielt die Autorin für ihre filmisch-lyrische Auseinandersetzung mit dem sehr trockenen Mai des Jahres 2011.

Prämiert mit dem Bremer Fernsehpreis: Der Beitrag von Tina Zemmrich

"Am Tag als der Regen kam: Auf der Suche nach einem kostbaren Gut"

Tina Zemmrich stellt in ihrem Film-Beitrag "Am Tag als der Regen kam: Auf der Suche nach einem kostbaren Gut" den lang ersehnten Regenschauer über Niedersachsen auf eine so sinnliche Art und Weise dar, dass sie dafür den Bremer Fernsehpreis erhielt. Der Schauer ergoss sich in der Nacht auf den 11. Mai. Der Deutsche Wetterdienst beschreibt den April 2011 als den "zweitwärmsten April seit Aufzeichnungsbeginn im Jahre 1881". Auch der Mai fiel "deutlich zu warm aus". Der Frühlings-Monat "war recht warm, viel zu trocken und sehr sonnenscheinreich".

Wetter-Impressionen der Zuschauer im April und Mai 2011

Wer sich vom Frühlings-Wetter im April und Mai überzeugen möchte, klickt durch die Wetterbilder der Hallo Niedersachsen Zuschauer.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 11.05.2011 | 19:30 Uhr