Großstadtrevier

Arbeit jeder Art

Mittwoch, 15. Mai 2019, 22:00 bis 22:50 Uhr

Drei Ermittler des Großstadtreviers

4 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vor den Augen von Mads und Nina wird ein übel zugerichteter Tagelöhner an einer Straßenecke abgeladen. Anscheinend handelt es sich um einen sogenannten Arbeiterstrich, auf dem Männer gegen wenig Geld ihre Arbeit anbieten. Mit der Polizei reden will das Opfer nicht, auch die übrigen Tagelöhner schweigen. Erst als Harry als griechische Einwanderin getarnt auf dem Arbeiterstrich ermittelt, kommt Bewegung in das Geschehen.

Harry gelingt es, das Vertrauen des misshandelten Tagelöhners Alexis Demetriadis zu gewinnen. Doch nicht nur die Polizei interessiert sich für den Vorfall auf dem Arbeiterstrich, auch Alexis' Sohn Nikos findet heraus, wer seinen Vater angegriffen hat. Und er schwört Rache. Harry kann Alexis zu einer Aussage bei der Polizei überreden, doch als Alexis hinter Harrys wahre Identität kommt, fühlt er sich von ihr hintergangen und macht einen Rückzieher. Jetzt sind Vater und Sohn auf sich allein gestellt.

Hanno und Paul ermitteln gegen den als gewalttätig bekannten Schausteller Böhrnsen. Vom Opfer seiner jüngsten Attacke fehlt jede Spur, bis die Polizisten feststellen, dass beide Fälle zusammengehören: Hanno und Paul kennen den Täter, Harry das Opfer. Doch Böhrnsen wittert Gefahr und schickt seine Schläger raus. Als Vater und Sohn Demetriadis verschwinden, setzen die Polizisten alles daran, eine Katastrophe zu verhindern.

Hanno Harnisch spielt weiterhin nicht mit offenen Karten und macht dem wegen Fluchtgefahr in U-Haft sitzenden Besim Tahani ein Angebot, mit dem LKA zusammenzuarbeiten. Besim soll Harnisch helfen, seinen Vater, das Clan-Oberhaupt Luan Tahani, zu überführen. Paul fällt aus allen Wolken: Der Unfallfahrer, der die alte Frau Leineweber tot gefahren hatte, soll ungestraft davon kommen? Zwischen Harnisch und Paul entbrennt ein Konflikt.

Produktionsland
Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2012
Schauspieler/in
Jan Fedder als Dirk Matthies
Jens Münchow als Paul Dänning
Saskia Fischer als Frau Küppers
Marc Zwinz als Hannes Krabbe
Mads Hjulmand als Mads Thomasen
Maria Ketikidou als Hariklia Möller
Wanda Perdelwitz als Nina Sieveking
Sven Fricke als Daniel Schirmer
Antonios Gialelis als  Alexis Demetriadis
Jasin Challah als Nikos Demetriadis
Despina Pajanou als Valentina Demetriadis
Markus John als Uwe Böhrnsen
Matthias Strzoda als Tschicko Sievers
Spyridon Deftereos als Adonis
Redaktion
Bernhard Gleim
Philine Rosenberg
Autor/in
Silja Clemens
Regie
Lars Jessen
Redaktion
Schulte-Kellinghaus, Diana