Ziemlich wilde Bienen

Sendung: Expeditionen ins Tierreich | 01.06.2022 | 20:15 Uhr 43 Min | Verfügbar bis 01.06.2023

Über Jahrtausende war sie die Honiglieferantin, perfekt an Flora und Klima in Mitteleuropa angepasst: die Dunkle Biene. Doch in den 1970er-Jahren verschwand sie aus Deutschland. Wie konnte es dazu kommen? Der Film begibt sich auf eine spannende Suche, zeigt, in teils noch nie gefilmten Szenen, wie es in einem wilden Bienenstock zugeht, und wie das Wildtier Honigbiene einst in den heimischen Wäldern lebte, bevor Imker begannen, daraus das kleinste Haustier der Welt zu machen.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Expeditionen-ins-Tierreich-Ziemlich-wilde-Bienen,expeditionen1508.html

Mehr Expeditionen ins Tierreich

Der Amazonas-Flussdelfin, auch Boto genannt, ist perfekt an die Unterwasserwelt angepasst. Im trüben Wasser jagt er seine Beute per Echoortung.“ © NDR/NDR Naturfilm/Light Shadow GmbH
43 Min
Morgenstimmung im Hainich. © NDR/telekine/Frank Koschewski
43 Min
Auf der Karibikinsel Kuba leben urzeitliche Tiere wie der Leguan. © NDR/NDR Naturfilm/doclights/Crossing the Line Productions
43 Min
In Großaufnahme: Ein Dachs schaut direkt in die Kamera. © Screenshot
43 Min
Die Küstenseeschwalbe hat ihre Heimat bis in den hohen Norden der Ostsee. © NDR/doclights/NDR Naturfilm/coraxfilm GmbH
43 Min
In der Rigaer Bucht bekommen die Kegelrobben ihre Jungen. © NDR/doclights/NDR Naturfilm/coraxfilm GmbH
43 Min
Wilde Strände im kleinsten Nationalpark Deutschlands - Nationalpark Jasmund. © NDR/doclights/NDR Naturfilm/coraxfilm GmbH
43 Min
Der Schaalsee ist der Größte der Lauenburgischen Seen. © NDR/Doclights GmbH/coraxfilm GmbH
43 Min
Am Rande des Donana Nationalparks liegt das Städtchen El Rocio mit seiner zauberhaften Wallfahrtskirche. © NDR/nautilusfilm/Jan Haft
47 Min
Zwei Pinguine. © Screenshot
43 Min
Im Wechselspiel von Licht und Schatten ist der Jaguar mit seinem gefleckten Fell perfekt getarnt. © NDR/NDR Naturfilm/Light & Shadow GmbH
44 Min
Der Eisvogel ist ein schillernder Bewohner der Leineaue. © NDR/NDR Naturfilm/Doclights/MacroTele-Film Schieke GbR/Svenja und Ralph Schieke
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Islands abgelegenes Örtchen Ísafjörður –– Heimat des Schlammfußball-Teams FC Kareoki. © NDR/Medienkontor/Herbert Sveinbjornsson
44 Min
Blick auf die Türme und Kuppel der Kathedrale von Cádiz in der untergehenden Sonne. © NDR
44 Min
Ein Vater schaut seine schwerbehinderte Tochter an, die in einem Bett liegt. © Screenshot
29 Min
Helga steht an der Elbe im Hamburger Hafen. © Screenshot
28 Min
Der Näsenbär Pablo macht sich über die Gummistiefel her. © NDR
48 Min
Horst Lichter, Carmen und Tamme Hanken stoßen auf den neunten Hochzeitstag an. © © NDR/Florian Kruck /Miramedia GmbH
44 Min
Der Riese und sein Weib. Die bekannteste Gesteinsformation der Färöer. Sie wollten die Färöer nach Island entführen. Das misslang und sie versteinerten. So die Sage. © NDR/ARTE
43 Min
Blick über einen keltischen Steinkreis der an der altanltischen Küste Galiciens steht. © NDR Mediathek
44 Min
Nachlasspflegerin Britta Pietz in einem Schutz-Overall © Screenshot
29 Min
Drei Kinder aus Brasilien stehen nebeneinander und schauen in die Kamera. Das Kind in der Mitte hält eine Lupe in der Hand. © Screenshot
30 Min
Zwei Kamele in Hagenbecks Tierpark. © Screenshot
48 Min
„Knochenbrecher“ Tamme Hanken mit seinem Freund Peter in Irland. © NDR/Miramedia GmbH
43 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen