Expeditionen ins Tierreich

Die Ostsee zwischen Deutschland und Estland

Mittwoch, 22. Mai 2019, 20:15 bis 21:00 Uhr

Direkt vor unserer Haustür liegt ein Meer mit einem grenzenlosen Reichtum an Formen, Farben und Leben, geboren am Ende der Eiszeit - es ist das größte Brackwassermeer der Welt, die Ostsee. Bis heute ist die Ostsee im Wandel, ein Prozess, der noch lange nicht abgeschlossen ist. Die zweiteilige Naturdokumentation zeigt die Entstehungsgeschichte dieses einmaligen Meeres und seiner Küsten, beleuchtet die vielfältige und interessante Tier- und Pflanzenwelt, besucht die Menschen, die von und mit der Ostsee leben.

Endlose Sandstrände - Tausende Kraniche

In diesem Teil folgt der Film der Ostseeküste von Mecklenburg bis nach Estland. Vorbei an den endlosen Sandstränden und geschützten Bodden der Halbinsel Darß, Rastplatz für 50.000 Kraniche und andere Zugvögel, zu den berühmten Kreidefelsen Rügens, die schon den Maler Caspar David Friedrich inspirierten. Oberhalb der Klippen in den Buchenwäldern des Nationalparks Jasmund zieht Damwild seine Kitze auf.

Die Entstehungsgeschichte der Ostsee

Weiter geht es nach Usedom mit seinen Seevogelkolonien und traditionsreichen Kaiserbädern. Von dort überschreitet das Filmteam die polnische Grenze und erkundet die imposanten Wanderdünen Pommerns und die alten Gassen Gdansk, des ehemaligen Danzigs. Die Reise endet an den einsamen Stränden des Baltikums.

Redaktion
Wolf Lengwenus
Autor/in
Thomas Willers
Produktionsleiter/in
Wolfgang Kramer
Regie
Thomas Willers
Redaktion
Jörn Röver
Sylvia Nagel
Redaktionsleiter/in
Ulrike Dotzer
Redaktion
Quibeldey, Ralf