Der Bärenmann

Sendung: Expeditionen ins Tierreich | 02.02.2018 | 14:15 Uhr 43 Min

Bären - Für die Einen sind sie harmlose Teddys, andere sehen in ihnen unberechenbare Bestien. Die Neugier der Bären und ihre Individualität macht sie so sympathisch. Doch wenn Menschen das Verhalten von Bären missverstehen, können die kuscheligen Pelzträger innerhalb von Sekunden zur Bedrohung oder gar tödlichen Gefahr werden. Den deutschen Tierfilmer und Fotografen Andreas Kieling faszinieren Braunbären seit vielen Jahren. Alaska, Lebensraum der großen Grizzlys, ist deshalb nicht nur zu seinem Hauptarbeitsgebiet, sondern auch zu seiner zweiten Heimat geworden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Der-Baerenmann,expedition196.html

Mehr Expeditionen ins Tierreich

Junge Leopardin. Solche Weibchen werden gelegentlich von der Mutter noch lange in Randbereichen des Revieres geduldet und manchmal übernehmen sie das mütterliche Territorium komplett. © NDR/Doclights GmbH/Reinhard Radke
43 Min
Für den Film gelangen im Laufe von zweieinhalb Jahren ungemein nahe Einblicke in das Sozialleben und die Jagdtechniken von Leoparden. © NDR/Doclights GmbH/Gabriele Mierke-Radke
44 Min
Der Wappenvogel Österreichs geht auf die Jagd: Seeadler greifen sich große Fische, Bläßhühner und Enten. © NDR/ScienceVision Filmproduktions GmbH/Rita Schlamberger
43 Min
Auf der Jagd: Der Raufußkauz ernährt sich hauptsächlich von Kleinsäugern wie Wühl- und Spitzmäusen. © NDR/NDR Naturfilm/doclights/ScienceVision Filmproduktions GmbH/Rita Schlamberger
43 Min
Kein anderes Bundesland hat so viele Seen wie Mecklenburg-Vorpommern. © NDR/NDR Naturfilm 2007
45 Min
Seeadler finden in den fischreichen Gewässern des Oderdeltas reichlich Nahrung. © NDR/doclights/NDR Naturfilm/Coraxfilm
43 Min
Die Nankoweap Kornspeicher gehören zu den Überbleibseln menschlicher Siedlungen im Grand Canyon. Die ältesten gefundenen menschlichen Gegenstände sind annähernd 12.000 Jahre alt und stammen aus der paleoindianischen Zeit. © NDR/Doclights GmbH/Matthew Kline
43 Min
Die Fjordküste gehört zu den spektakulärsten Landschaften Norwegens.
43 Min
Wenn im Herbst die Mufflons um die Weibchen kämpfen, hallt das Krachen der zusammenprallenden Hörner durch die Wälder des Sollings. © NDR/Günter Goldmann
43 Min
Ein junger Fuchs auf dem Land blickt einer ungewissen Zukunft entgegen. © NDR/Roland Gockel
43 Min
Rund 700 Braunbären leben in Estland, die Hälfte davon im Wald von Alutaguse. © NDR/Christoph Hauschild
43 Min
Der Lahema Nationalpark im Norden Estlands ist geprägt von riesigen Felsbrocken. © NDR/Christoph Hauschild
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Weiße Traumstrände mit türkisblauem Wasser. © NDR/Kristian Kähler
43 Min
Amerikas Traumbucht - Die Chesapeake Bay.
43 Min
Auf dem Fischmarkt Hamburg werden neben Rotbarsch täglich 60 bis 80 Sorten Frischfisch gehandelt. So viele wie nirgendwo sonst in Deutschland. © NDR/Cinecentrum/Veit Bentlage
28 Min
Ein Wolf steht in freier Wildbahn.
28 Min
48 Min
Hügel auf La Gomera
44 Min
Der südlichste Zipfel Afrikas: Das Kap Agulhas. © NDR/South African Tourism
44 Min
75.000 LKW Ladungen mit Bananen werden im Hamburger Hafen pro Woche abgefertigt © NDR/stennerfilm
28 Min
Eine öffentliche Überwachugskamera in China.
29 Min
48 Min
Die heiligen Klöster von Meteora © NDR/Carin Günther
44 Min
Sonnenaufgang vor Auckland. © NDR/Tourism New Zealand
44 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen