Expeditionen ins Tierreich

Das Osnabrücker Land - Waschbären und Wildschweine

Mittwoch, 23. Juni 2021, 20:15 bis 21:00 Uhr

Im Südwesten Niedersachsens liegt das Osnabrücker Land, ein kleines Naturparadies. Schroffe Schluchten und Steinbrüche durchziehen Teutoburger Wald und Wiehengebirge, Heimat für Uhus, Waschbären und Wildschweine. Fledermäuse und Feuersalamander ziehen dort ihre Jungen groß.

Reichlich Platz für Tiere

Wildschweine sind an vielen ruhigen Stellen im Teutoburger Wald zu finden. Im Winter sind die Tiere auch tagsüber unterwegs, um nach Nahrung zu suchen. © NDR/NDR Naturfilm 2011/MacroTele-Film Schieke GbR
Wildschweine sind im Winter auch tagsüber auf Nahrungssuche.

Der Norden der Region ist durch eine bäuerliche Kulturlandschaft geprägt, einzigartig in Deutschland: Im Artland findet man rund 1.000 Fachwerkhäuser und malerische Höfe und reichlich Platz für Tiere. Viele Menschen in diesem Landstrich leben bis heute mit und von der Natur: Ein Wanderreiter und Kinder der Ponyliga Osnabrück zeigen, welche große Rolle Pferde in der Region noch immer spielen. Die Bienen eines Bio-Imkers sammeln den Nektar während der üppigen Hagener Kirschblüte, ungespritzt, versteht sich.

Ein Porträt von Tieren, Menschen und Landschaften

Der Eisvogel ist ein seltener Gast im Osnabrücker Land. Als Fischjäger brütet er nur an sauberen und fischreichen Bächen am Teutoburger Wald. © NDR/NDR Naturfilm 2011/MacroTele-Film Schieke GbR
Der Eisvogel ist ein seltener Gast im Osnabrücker Land.

Die Tierfilmer Svenja Schieke und Ralph Schieke drehten zwei Jahre lang zwischen Bad Iburg und Badbergen, um Tiere, Menschen und Landschaften zu porträtieren. Sie arbeiteten mit Zeitraffern, Kameras auf Schienen und Kränen und hochauflösenden Superzeitlupen. Der Film zeigt die Jagdflüge von Fledermäusen und Uhus, außerdem Schmetterlinge, Schwalben und Eisvögel bei fantastischen Flugmanövern.

Waschbären leben erst seit kurzem als Wildtiere im Osnabrücker Land. Einmal aus Gehegen geflüchtet, breiten sie sich nun immer weiter aus. Ihre eigentliche Heimat ist Nordamerika. © NDR/NDR Naturfilm 2011/MacroTele-Film Schieke GbR
Waschbären leben erst seit kurzem als Wildtiere im Osnabrücker Land.

Mit der Unterwasserkamera wird die Geburt von Feuersalamandern und die Jagd von Wasseramseln aufgenommen. Außerdem schauten die Naturfilmer, mit Teleobjektiv und Tarnzelt, Waschbären, Wildschweinen und Eulenfamilien zu. An einem Heißluftballon angebrachte Kameras zeigen Aufnahmen vom Osnabrücker Land aus der Vogelperspektive.

Weitere Informationen
Blick auf ein Bauernhaus in einem blühenden Rapsfeld im Osnabrücker Land © Tourismusverband Osnabrücker Land

Das Osnabrücker Land erleben

Vom Teutoburger Wald bis zum Artland: Landschaftliche Vielfalt, geschichtsträchtige Orte und die Stadt Osnabrück prägen die Region im Südwesten Niedersachsens. Tipps für Ausflüge. mehr

Ein Großes Mausohr liegt in einem Fledermauskasten. © imago images/blickwinkel

Fledermäuse im Garten schützen

Fledermäuse sind gefährdet, denn sie finden nicht genug Nahrung und keinen Unterschlupf. Ein Fledermauskasten im Garten und die richtigen Pflanzen können den Tieren helfen. mehr

Redaktion
Wolf Lengwenus
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Autor/in
Ralph Schieke
Regie
Ralph Schieke
Autor/in
Svenja Schieke
Regie
Svenja Schieke
Redaktion
Quibeldey, Ralf

Im Anschluss

Der Steinkauz nutzt gerne Baumhöhlen und Astlöcher, um dort seine Jungen großzuziehen. © NDR/NDR Naturfilm 2010

Das Emsland - Niedersachsens wilder Westen

Seltene Tiere und die größten Moore Westeuropas: Seine ursprüngliche Natur und Vielfalt machen das Emsland einzigartig. mehr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 18:45 bis 19:30 Uhr