Die Tricks mit Wurst und Schinken

Montag, 21. Juni 2021, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 22. Juni 2021, 01:00 bis 01:45 Uhr
Mittwoch, 23. Juni 2021, 06:35 bis 07:20 Uhr

Salami, Kochschinken, Fleischwurst: Fast 30 Kilogramm davon werden jährlich deutschlandweit pro Kopf verzehrt. Die meisten Verbraucherinnen und Verbraucher kaufen Wurst und Schinken in Supermärkten und Discountern. Aber wie viel Handwerk steckt noch drin? Und was isst man da eigentlich?

Markt Moderator Jo Hiller zeigt zusammen mit Expertinnen und Experten, wie leicht es ist, Wurst mit Wasser und speziellen Eiweißpulvern zu panschen. Diese werden meist aus Schlachtabfällen hergestellt und sind so gut getarnt, dass man sie nicht herausschmecken kann.

Vom Formfleischschinken über schnell gereifte Salami bis hin zu gefährlichen Listerien, an denen immer wieder Menschen sterben: Jo Hiller und sein Team treffen Metzger, Lebensmittelkontrolleure, Verbraucherschützer und Wissenschaftler. Gemeinsam mit ihnen decken sie die Tricks bei der Herstellung von Wurstwaren auf.

Weitere Informationen
Wurstwaren in einer Fleischtheke. © Picture Alliance/imageBROKER Foto: ManfredBail

Wie viel Fleisch ist in Wurst? Eiweiße verschleiern Wasseranteil

Behörden arbeiten intensiv an der Entwicklung von Methoden, die Fremdeiweiße in Wurst-Produkten nachweisen können. mehr

Elektronenmikroskopische Aufnahme von Listerien (Listeria monocytogenes) auf der Oberfläche einer Zelle. © Picture Alliance/Manfred Rohde/Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung/dpa Foto: Manfred Rohde

Listerien: Wurst kann gefährliche Bakterien enthalten

Die Bakterien können insbesondere bei immungeschwächten und älteren Menschen eine Listeriose auslösen, die potenziell tödlich ist. mehr

Eine Salami, Salamistücke und ein Messer liegen auf einem Schneidebrett. © COLOURBOX Foto: Jiri Hera

Was steckt wirklich in Salami?

Salami gehört zu den beliebtesten Wurstsorten. Neben Fleisch stecken oft auch Zusätze darin, wie Palmfett oder Natriumnitrit. mehr

Fleischwurst in Scheiben © Fotolia.com Foto: rdnzl

Wurst: Zutaten und Sorten im Vergleich

Es gibt kein Gesetz, das regelt, welche Zutaten Wurst enthalten darf. Sorten mit wenig Fettanteil sind gesünder. mehr

Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Redaktionsleiter/in
Holger Ohmstedt
Dorina Rechter
Redaktionsassistenz
Ute Krämer
Moderation
Jo Hiller
Redaktion
Sabine Puls
Autor/in
Thomas Eckert
Wurstwaren in einer Fleischtheke. © Picture Alliance/imageBROKER Foto: ManfredBail

Wie viel Fleisch ist in Wurst? Eiweiße verschleiern Wasseranteil

Behörden arbeiten intensiv an der Entwicklung von Methoden, die Fremdeiweiße in Wurst-Produkten nachweisen können. mehr

Elektronenmikroskopische Aufnahme von Listerien (Listeria monocytogenes) auf der Oberfläche einer Zelle. © Picture Alliance/Manfred Rohde/Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung/dpa Foto: Manfred Rohde

Listerien: Wurst kann gefährliche Bakterien enthalten

Die Bakterien können insbesondere bei immungeschwächten und älteren Menschen eine Listeriose auslösen, die potenziell tödlich ist. mehr

Eine Salami, Salamistücke und ein Messer liegen auf einem Schneidebrett. © COLOURBOX Foto: Jiri Hera

Was steckt wirklich in Salami?

Salami gehört zu den beliebtesten Wurstsorten. Neben Fleisch stecken oft auch Zusätze darin, wie Palmfett oder Natriumnitrit. mehr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tatort 23:25 bis 01:00 Uhr