DIE REPORTAGE

Jagd auf Fälscher: Unechten Dokumenten auf der Spur

Freitag, 26. April 2019, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 27. April 2019, 08:29 bis 09:00 Uhr

Zahlreiche gefälschte Dokumente liegen auf einem Tisch. © picture alliance/imageBROKER/Jochen Tack Foto: Jochen Tack

4,2 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Jeden Tag landen im Oldenburger Polizeipräsidium auf dem Schreibtisch des Fahnders Josef Brüggen Ausweise und Urkunden aus der ganzen Welt. Viele Behörden aus Nordwestdeutschland fordern seine Hilfe an, wenn sie Zweifel an der Echtheit eines vorgelegten Dokuments haben: ein Führerschein aus Simbabwe, eine Geburtsurkunde aus dem Irak, ein rumänischer Pass, ein griechischer Fahrzeugbrief.

Josef Brüggen ist der erfolgreichste Fälschungsjäger im Norden. Oft genügt ihm ein Blick, um zu sagen, ob das Dokument echt ist. Diese Reportage begleitet den Fahnder bei seinem spannenden Job.

Raffinierte Fälschungen europäischer Pässe

Die Herstellung von falschen Pässen, Führerscheinen und Urkunden hat sich zu einem florierenden Gewerbe entwickelt. Im Internet werden neue Identitäten nach Katalog angeboten. Am beliebtesten sind die Ausweise europäischer Mitgliedsstaaten. So drängen immer mehr Bürger aus Nicht-EU-Ländern in den deutschen Arbeitsmarkt und die Sozialsysteme.

Bild vergrößern
Dieser Ukrainer war mit gefälschten rumänischen Papieren unterwegs.

Für 600 Euro kann sich beispielsweise ein Usbeke einen rumänischen Ausweis kaufen, der in hoher Qualität gefälscht ist und genießt damit Freizügigkeit in der EU. Dorfpolizisten oder Mitarbeitende in Meldeämtern können diese raffinierten Fälschungen meistens nicht erkennen. Das hat schwerwiegende Folgen: Mit der Anmeldebescheinigung kann der Täter ein Konto eröffnen, ein Fahrzeug mieten, Kredite beantragen oder Betrügereien begehen. Und dann spurlos mit seiner Beute verschwinden.

Gefälschten Dokumenten auf der Spur

Dokumenten-Überprüfungen im mobilen Labor

Der Oldenburger Kriminalbeamte Josef Brüggen ist einer der wenigen Experten für Fälschungen in ganz Deutschland. Er hat in 20 Jahren viele Polizisten im Nordwesten zu Dokumentenprüfern ausgebildet und ein weltweites Netz von Informanten aufgebaut. In manchen anderen Bundesländern, wie etwa Rheinland-Pfalz, ist das Thema Dokumentenprüfung noch gar nicht auf der Tagesordnung.

Links

Wie man gefälschte Dokumente erkennt und überprüfen kann

Informationen der Polizei auf dem Präventionsportal www.polizei-dein-Partner.de extern

Personalausweismerkmale

Auf dem Portal kartensicherheit.de informieren Banken über die Sicherheitsmerkmale deutscher Personalausweise. extern

Josef Brüggen und sein Schüler Jens Ludwig stehen im Mittelpunkt der Reportage. Während Josef Brüggen die tägliche Flut der Anfragen bearbeitet und im Akkord Dokumente prüft, ist Oberkommissar Jens Ludwig auf den Straßen des Nordens und bei Kontrollen im Einsatz. Viele Dokumente sind inzwischen so raffiniert gefälscht, dass nur eine genaue Überprüfung im mobilen Labor Sicherheit geben kann.

Die raffinierten Tricks der Fälscher, ihr aufgerüsteter Technikpark und der florierende Markt für Dokumente im Internet stehen den geheimen Kniffen der Fahnder gegenüber. Können diese den Kampf gegen die Flut der Fälschungen gewinnen?

Autor/in (Drehbuch)
Regie
Lutz Wetzel
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Redaktion
Florian Müller