die nordstory - Wahre Landliebe

Wenn Frauen einen Bauern heiraten

Donnerstag, 10. Juni 2021, 15:00 bis 16:00 Uhr

Vor Jahren haben sie eine Entscheidung getroffen, die ihr ganzes Leben verändert hat. Eine Entscheidung aus Liebe: vier Frauen aus Hannover, Herford, Uelzen und sogar aus dem südafrikanischen Johannesburg. Diese vier Frauen hatten vorher mit Ackerbau und Viehzucht nie etwas zu tun und folgten ihren Männern in die Landwirtschaft: die Lehrerin einer städtischen Grundschule, die Tierärztin einer Klinik, die weitgereiste Tourismuskauffrau und die Gärtnerin einer Baumschule.

Ihre Männer sind Bauern aus dem Westen Norddeutschlands. Sie alle haben für sich die Entscheidung getroffen, in den Osten nach Mecklenburg zu gehen, um sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Auf der großen Scholle einer ehemaligen LPG wollten sie ganz von vorn anfangen. Und ihre Frauen folgen ihnen auf diesem Weg und werden aus Liebe zu ihnen Landwirtin.

Das Leben wird auf die Probe gestellt

Dorothee Meiners aus Horst in einem Kuhstall. © NDR
Ihren Mann hat Dorothee auf der Hochzeit eines Freundes in Chile kennengelernt. Die Tierärztin aus Osnabrück folgt ihrem Bauern nach Horst bei Bützow und baut mit ihm gemeinsam dort einen großen Milchviehbetrieb auf.

Aber die Liebe wird natürlich auf die Probe gestellt. Die Tierärztin wechselte vor über 20 Jahren den weißen Kittel gegen Gummistiefel und Melkschürze. Nicht der Güllegestank macht ihrer Liebe zur Landwirtschaft zu schaffen, der stetig fallende Milchpreis zehrt an Kraft und Nerven und stellt die Lust aufs Landleben hart auf die Probe.

Die junge Lehrerin dagegen pendelt noch zwischen Schulklasse und Bauernhof. Sie steht am Anfang ihres Weges, will mit ihrem Mann einen Biohof aufbauen und weiß noch nicht, wie das wird. Denn es ist nicht einfach, hochwertige Bioeier erfolgreich zu vermarkten.

Von Johannesburg nach Mecklenburg

Eike Köhler aus Mönchhagen vor einem Strauß Rosen © NDR
Ihren Mann hat die deutschstämmige Südafrikanerin Eike in Beverly Hills kennengelernt. Im Urlaub. Von Johannisburg folgt die Reiseveranstalterin dem Bauern nach Mönchhagen bei Rostock. Auf dem Trecker sitzt sie nicht, dafür züchtet sie Rosen.

Die deutschstämmige Reisekauffrau aus Südafrika verliebte sich beim Frühstück in einem kalifornischen Hostel in ihren Tischnachbarn. Der entpuppte sich als ein alleinstehender Bauer aus Hameln, der nach Mecklenburg gegangen ist. Aber bei aller Liebe: Trecker fahren ist nicht ihr Ding! Also baut sie sich auf dem Hof ihres Mannes mit einer Rosenzucht ein zweites Standbein auf. Rosen neben Raps. Ein kontrastreiches Paar!

Ein zweites Standbein

Christine Kaiser-Beste präsentiert eine Jacke. © NDR
... doch mit Landwirtschaft will sie nichts zu tun haben. Stattdessen macht sie ihr Näh-Hobby zum Beruf: Landmode für Landfrauen.

Die Gärtnerin hat ihren Beruf aufgegeben und findet auf dem Hof ihres Mannes leider keinen Platz. Hausfrau und Mutter zu sein, ist ihr zu langweilig. Also macht sie ihr Hobby Nähen zum Beruf und schneidert selbst entworfene Landmode. Ob ihre farbenfrohen Lodenkostüme bei den mecklenburgischen Landfrauen reißenden Absatz finden?

Eines haben alle vier Frauen dennoch gemeinsam: Was auch immer auf ihrem neuen Lebensweg geschieht, sie haben es aus Liebe getan, zum Mann, zum Bauern und zur Landwirtschaft.

Autor/in
Matthias Vogler
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Iris Berner