die nordstory Spezial - Die Isestraße in Hamburg

Europas längster Markt zwischen Viadukt und Isebek

Sonntag, 04. April 2021, 20:15 bis 21:45 Uhr

Vorne U-Bahn, hinten Kanal. Zehntausende Menschen blicken täglich vom Viadukt der Hochbahn direkt in die Salons der Beletage in der Isestraße. Dienstags und freitags tummeln sich unter dem Viadukt, geschützt vor dem berüchtigten Hamburger Schmuddelwetter, Hunderte Einheimische und immer mehr Touristen. Sie alle flanieren über den von Reiseführern gepriesenen "längsten Freiluftmarkt Europas", den Isemarkt, der hier zweimal in der Woche Station macht.

Eine beliebte Wohnlage

Peep-Show-Wohnen in der Isestraße. Hamburgs Hochbahn fährt direkt in Augenhöhe mit der Beletage. © NDR
Hamburgs Hochbahn fährt direkt in Augenhöhe mit den Anwohnern der Isestraße.

Der Beliebtheit der Wohnungen schadet das Getümmel keineswegs. Die Isestraße ist eine Adresslage, wie es auf Maklerdeutsch heißt. Zumindest im vorderen Teil war das nicht immer so. WGs, Künstler und Intellektuelle prägten den Lebensstil. Doch wie sieht es heute hinter den wunderschönen Jugendstilfassaden aus? Bunt, wild und vielfältig? Oder ist gepflegte Langeweile eingekehrt?

Monika Fuchs - YouTuberin und Foodbloggerin

Monika Fuchs kann sich noch an die Zeiten erinnern, als die Viaduktseite der Isestraße linkes WG-Land war. Krämer und Milchläden erledigten seinerzeit noch die Nahversorgung der Anwohnerinnen und Anwohner. Heute muss die über 80-jährige YouTuberin und Foodbloggerin erst einmal an Boutiquen und Beautysalons vorbeilaufen, wenn sie Lebensmittel für ihr wöchentliches Charitydinner erwerben möchte, das längst zu einem über Monate hinaus ausgebuchten Insidertipp geworden ist.

Malte Jahn stand mit 21 noch als Dompteur bei Hagenbeck in der Manege. Inzwischen hat er dienstags und freitags auf dem Isemarkt seinen großen Auftritt. © NDR
Malte Jahn bietet auf dem Isemarkt frische Kräuter an.

Dienstags und freitags kann sie die frischen Kräuter allerdings fast vor der Haustür kaufen. Dann kommt Malte Jahn mit seinen Kräuterjungs auf den Isemarkt. Für den Mittdreißiger ist der Isemarkt eine seiner leichteren Übungen. Mit 21 stand der gelernte Dompteur schon mit drei Tigern in der Manege bei Hagenbeck.

Einzigartiges Flair unter der Brücke

An den Markttagen manövrieren riesige Marktlaster haarscharf um die über 100 Jahre alten Pfeiler des Viaduktes, über das alle paar Minuten eine U-Bahn rattert. Das muss das Bauwerk aushalten. Für die Bauwerksprüfer der Hochbahn eine große Verantwortung. Sie kontrollieren die Brückenkonstruktion regelmäßig auf Risse und Roststellen, damit die Isestraße noch weitere 100 Jahre ihr einzigartiges Flair behält.

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Autor/in
Anne Wigger

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Weltreisen 12:45 bis 13:15 Uhr