die nordstory Spezial - Unterwegs im Weserbergland

Aufbruchstimmung am Wasser

Sonntag, 03. März 2019, 20:15 bis 21:45 Uhr

Fachwerkhäuser in Hann Münden.

3,82 bei 33 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Das Weserbergland: Die Märchen von "Schneewittchen" bis "Rapunzel" und die Abenteuer des Barons von Münchhausen spielen hier. Auch die Sage vom Rattenfänger von Hameln machte die schöne Landschaft beiderseits der Weser zwischen Hameln und Hann. Münden weltberühmt.

Ratgeber Reise

Märchenhaftes Niedersachsen

Eulenspiegel, Münchhausen oder der Rattenfänger: Viele Märchenfiguren haben ihre Heimat in Niedersachsen. Einige Orten pflegen die Tradition und machen sie für Besucher lebendig. mehr

Doch es herrscht Landflucht, für die Zukunft wünscht man sich auch ein paar Touristen mehr. Die Region will endlich durchstarten, an den Ufern der Weser herrscht Aufbruchstimmung. Das beweisen einige Menschen mit ihren innovativen Projekten und Initiativen.

Hausboot-Pioniere an der Weser

Vom Leben in der Großstadt hatten Kerstin Becker und Reiner Olias die Nase voll. Die Hausboot-Pioniere sind samt ihrer "Janneke Jans" von Hamburg nach Hameln umgezogen. Der alte Industriehafen dort bietet jede Menge Platz für ein neues Leben im Weserbergland in Nachbarschaft mit anderen bunten Hausbooten.

Ratgeber Reise

Hameln: Mehr als nur der Rattenfänger

Wer Hameln hört, denkt an den Rattenfänger. Doch die Stadt an der Weser hat mehr zu bieten: eine sehenswerte Altstadt mit schönen Renaissancebauten und ein attraktives Umland. mehr

Bühren ist ein kleines Dorf weit oben in den sanften Hügeln des Weserberglandes. Hier ist ein starkes Team unterwegs, von den Dorfbewohnern liebevoll MET genannt: Mobile Einsatztruppe. Die sieben höchst aktiven Rentner fahren ganz freiwillig durchs Land, um zu erledigen, was sonst noch ewig liegen bliebe: Sie verschönern und reparieren alles, von der Bank am beliebten Weser-Radweg über den Barfußpfad im Kindergarten bis hin zum verstopften Abfluss im Schwimmbad.

Bild vergrößern
Der Campingplatz von Polle vor historischer Kulisse. Ein Quartier ganz nah am Wasser.

Neustart auch auf dem Campingplatz von Polle. Hier weht frischer Wind, seit Thomas Folli das Ruder übernommen hat. Nach jahrelanger Suche hat der gebürtige Hesse seinen Traumplatz gefunden: direkt am Weser-Radweg. Vor dem Wohnwagen rauscht der Fluss, die Rühler Schweiz liegt gleich um die Ecke.

Ein echtes Start-up hat Dominik Feise gegründet. Der mutige Jungunternehmer tauschte den sicheren Arbeitsplatz bei der Bundeswehr gegen eine Sportbootvermietung in der Nähe von Hameln.

Bild vergrößern
Mit dem Schwimmwagen von der Weser auf den Flohmarkt.

Auf alte Schätze in neuem Glanz setzen die Schwimmwagenfans. Sie restaurieren Autos, die auch schwimmen können. Mit ihren "weserfesten" Vehikeln erkunden sie den Fluss und die Straßen.

Und dann ist da noch der Beach Club von Rinteln, der einzige weit und breit im Weserbergland. Der lockt mit einer höchst erfrischenden Attraktion auch die Jugend ans Weserufer: die Badeinselregatta. Deren Preisgelder werden für einen guten Zweck gespendet, und irgendwann einmal soll sie zum "Weser-Klassiker" werden wie das Weserlied, der Weser-Radweg, die Weser-Flotte und der berühmte Baustil, die Weserrenaissance.

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Susanne Wachhaus
Autor/in
Stefan Heinrich
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke