Die Nordreportage: Hofgeschichten

Freitag, 04. Februar 2022, 18:15 bis 18:45 Uhr
Samstag, 05. Februar 2022, 11:30 bis 12:00 Uhr

Spannende Monate liegen vor der Schäferin Josefine Schön und ihrem Lebensgefährten, dem Schäfer Clemens Lippschuss. Vor einem Jahr haben die beiden in Döhle einen Hof mit einer neuen Herdbuchherde übernommen - mit 350 Mutterschafen mitten in der Lüneburger Heide. Gerade erleben Josefine und Clemens die erste Lammzeit mit dieser Herde. 100 Lämmer sind schon auf der Welt, rund 200 Geburten erwarten die beiden noch. Die Versorgung und die Unterbringung der Mutterschafe und Lämmer sorgen für reichlich Arbeit. Wenn die Lämmer dann zum ersten Mal auf die Weide kommen, wird es turbulent. Zur Herde gehören außerdem 50 Böcke und 30 Ziegen. Bei den Bocklämmern, die später zur Bockauktion gehen sollen, müssen parallel Schönheitsmaßnahmen wie Fell- und Klauenpflege erledigt werden.

Viel zu tun auf dem neuen Hof

Auf dem neuen Hof tummeln sich zudem noch Laufenten und Hühner. Und auch in der Lammsaison mit den täglichen Geburten müssen Josefine und Clemens jeden Tag raus mit den noch tragenden Mutterschafen. Es geht zur Landschaftspflege auf die weitläufigen Flächen der Lüneburger Heide. Dabei helfen Ihnen mittlerweile acht Hütehunde.

Demnächst steht ein Besuch vom Tierarzt an, der die gesamte Herde durchchecken muss. Und auch eine Delegation des Schafzuchtverbands hat sich angekündigt, um die Bocklämmer zu wiegen und zu vermessen, die später zur Auktion sollen. Nur die besten Böcke sichern den Fortbestand der Herden. Denn nur mit gesunden und kräftigen Tieren ist die Pflege der Kulturlandschaft Lüneburger Heide möglich.

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Thomas Kensy
Produktionsleiter/in
Wolfgang Feist