Die Nordreportage - Den Tätern auf der Spur

Kommissarinnen im Einsatz

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 01. November 2022, 11:30 bis 12:00 Uhr

Es geht um Tod, Raub, Brand oder Überfall, fast immer sind es die schlimmsten Fälle. Für Alena Mehwald und Margarita Kahlmeyer vom Kriminaldauerdienst bei der Polizei Hannover sind diese Taten Alltag. Die Kommissarinnen sind stets die Ersten an einem Tatort. Die Ermittlerinnen kommen immer dann, wenn es in Hannover ein Verbrechen gibt.

Einbruch in einen Erotikshop – die Täter schlugen die Scheibe der Tür ein. Die Kommissarinnen übernehmen die Ermittlungen. © NDR/nahaufnahme.tv
Einbruch in einen Erotikshop – die Täter schlugen die Scheibe der Tür ein. Die Kommissarinnen übernehmen die Ermittlungen.
Einbruch in einen Sexshop

Die Nachtschicht beginnt gleich mit einem ungewöhnlichen Einbruch. Ein Einbrecher hat die Tür eines Sexshops in der Innenstadt eingeschlagen. Merkwürdig: auf den ersten Blick wurden aus dem Geschäft keine Waren geklaut. Was hat der Täter gesucht? Alena Mehwald und Margarita Kahlmeyer suchen jede Spur. Schnell werden sie zwischen Sex-Toys und DVDs fündig.

Drei Leichen pro Schicht

Das Team des Kriminaldauerdienstes ist die schnelle Eingreiftruppe der Kripo. Die Polizistinnen und Polizisten schauen genau hin, wo andere lieber wegschauen. Drei Leichen pro Schicht sind in Hannover Alltag. Selbst hinter einem mutmaßlichen Suizid kann ein Mord stecken.

Bis zu drei Leichen täglich: Für Alena Mehwald (links) und Margarita Kahlmeyer vom Kriminaldauerdienst wird der Tod dennoch nie Routine. © NDR/nahaufnahme.tv
Bis zu drei Leichen täglich: Für Alena Mehwald (links) und Margarita Kahlmeyer vom Kriminaldauerdienst wird der Tod dennoch nie Routine.

Margarita Kahlmeyer, von allen Maggi genannt, ist seit zwölf Jahren beim Kriminaldauerdienst. Sie ist eine der erfahrensten Ermittlerinnen im gesamten Team. 15 Polizistinnen und Polizisten sind tagtäglich rund um die Uhr im Einsatz. Kollegin Alena Mehwald ist erst seit Kurzem dabei. Sie wechselte direkt von der Polizeiakademie zur Kripo, für die junge Frau ein "Traumjob".

Jeder Einbruch ist ein Schock für die Opfer

Der nächste Einsatz: Einbruch in ein Wohnhaus. Alle Räume wurden durchwühlt, als die Bewohner im Urlaub waren. Für die Kommissarinnen ein typischer Fall, denn die Täter sind meistens Profis, haben das Objekt vorher ausgespäht. Für die Bewohner aber ist ein Einbruch stets ein Schock. Die Ermittlerinnen müssen die Opfer erst beruhigen, bevor sie nach Fingerabdrücken oder Fußspuren suchen können.

Kein Job für schwache Nerven

Kurz darauf der nächste Alarm: Ein Reihenhaus ist vermüllt, an der Tür gibt es auffällige Spuren und im ersten Stock liegt eine Leiche. Niemand weiß, wie der Mann ums Leben gekommen ist. War es ein Überfall oder gar ein Mord? Das müssen die Kriminalistinnen herausfinden.

"Die Nordreportage" begleitet das Frauenteam des Kriminaldauerdienstes bei ihren Ermittlungen. Die Kriminalistinnen verhören Täter, sprechen mit Opfern und Hinterbliebenen. Es ist kein Job für schwache Nerven.

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Thomas Fischer
Produktionsleiter/in
Ulrike Gädke
Autor/in
Stefan Radüg