Die Nordreportage: Die Schönen der Nacht - Nachtfalter

Dienstag, 16. November 2021, 18:15 bis 18:45 Uhr
Donnerstag, 18. November 2021, 11:30 bis 12:00 Uhr

Wenn die Sonne über Hamburgs Dächern sinkt, machen sich die zwei jungen Männer mit Keschern, Lampen und Bestimmungsbüchern auf den Weg. Sie sind im Bann der "Schönen der Nacht". Sie suchen und treffen sie vornehmlich am Stadtrand und in mondlosen Nächten. Da schalten die beiden dann in der Dunkelheit helles Licht ein, das weithin strahlt. Und dann kommen sie alle herbei, in vielen Farben schillernd. Sie werden vom Licht angezogen, können nicht widerstehen!

Keine Angst, Nachtfalter beißen nicht. Der Pappelschwärmer ist eine von fast 3.500 Schmetterlingsarten, die nur nachts aktiv sind. © NDR/Doclights GmbH
Keine Angst, Nachtfalter beißen nicht. Der Pappelschwärmer ist eine von fast 3.500 Schmetterlingsarten, die nur nachts aktiv sind.

Wenn die Schwärmer, Spinner, Spanner, Eulen und Widderchen das Licht umschwirren, ist das die Gelegenheit für die Wissenschaftler, die Schönheiten ganz genau aus der Nähe anzuschauen. Sie wollen die Arten bestimmen, die es im Stadtgebiet in diesen Zeiten des Insektensterbens noch gibt.

91 Prozent aller Schmetterlinge sind Nachtfalter, fast 3500 Arten gibt es hierzulande. Ebenso wie die 250 Tagfalterarten sind sie gefährdet. Durch Insekten- und Pflanzengifte der industriellen Landwirtschaft, durch Bebauung von Grünflächen und durch zu viel Licht, gerade in der Großstadt. Dabei sind Nachtfalter auch wertvolle Bestäuber der Nahrungspflanzen.

Die beiden Hamburger Biologiestudierenden Timo Zeimet und Armin Günther sind von der Vielfalt der nützlichen Insekten fasziniert. "Die Nordreportage" begleitet und beobachtet sie bei ihren Fangtouren in der nächtlichen Millionenstadt.

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Yvonne Bienas
Autor/in
Holger Vogt