DAS!

Schauspieler Bjarne Mädel zu Gast

Sonntag, 17. Januar 2021, 18:45 bis 19:30 Uhr
Montag, 18. Januar 2021, 05:10 bis 05:55 Uhr

Oft sind es die kleinen tragikomischen und gleichsam würdevollen Charaktere, für die ihn die Zuschauer und Kritiker so lieben: Schauspieler Bjarne Mädel. Bundesweit bekannt wurde er durch die preisgekrönten und geistvollen Comedy-Reihen "Stromberg", "Mord mit Aussicht" und hier bei uns im NDR vor allem durch "Der Tatortreiniger" - allesamt Kult.

Doch Bjarne Mädel kann auch anders, wie er gerade erst eindrucksvoll in dem ARD Justiz-Thriller und Fernsehexperiment "Feinde" demonstrieren konnte - hier spielte der einen Polizisten, der in einer Notlage einen Tatverdächtigen foltert, um ein entführtes Kind zu retten. Millionen von Zuschauern grübelten über das Verhältnis von Gerechtigkeitsempfinden und Rechtsprechung. Und nun gibt Bjarne Mädel auch noch sein Regiedebüt mit seinem neuen NDR Film "Sörensen hat Angst", der am 20. Januar im Ersten ausgestrahlt wird. Mädel führt hier nicht nur Regie, sondern spielt auch die Hauptrolle des Kriminalhauptkommissars mit Angststörung, der sich von Hamburg nach Nordfriesland versetzen lässt. Ein Heimspiel also für den durch und durch Norddeutschen und glühenden HSV-Fan, der auf dem Roten Sofa auch erzählen wird, wie sich die Dreharbeiten mit Hund gestaltet haben.

Weitere Informationen
Sörensen (Bjarne Mädel) mit Hund Cord vor dem nordfriesischen Wattenmeer - Szene aus "Sörensen hat Angst" von und mit Bjarne Mädel © Claussen+Putz Filmproduktion GmbH Foto: Michael Ihle

"Sörensen hat Angst": Bjarne Mädel über seinen Erstling

Bjarne Mädel spricht über sein Regiedebüt, das am 20. Januar im Ersten und ab sofort in der ARD Mediathek zu sehen ist. mehr

Bjarne Mädel © picture alliance/Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Bjarne Mädel: Der Mann für skurrile Typen

Bürodepp, trotteliger Dorfpolizist und kauziger Tatortreiniger - der Schauspieler Bjarne Mädel begeistert Fans und Kritiker in skurrilen Rollen und mit trockenem Humor. mehr

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Sabine Doppler
Produktionsleiter/in
Franziska Kischkat