DAS!

Astronautin Samantha Cristoforetti zu Gast

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 18:45 bis 19:30 Uhr
Donnerstag, 19. Dezember 2019, 05:15 bis 06:00 Uhr

Die Astronautin Samantha Cristoforetti © dpa Foto: Ivan Sekretarev / Pool
Die Italienerin wurde 2009 als einzige Frau unter sechs weiteren männlichen Astronauten ins Europäische Astronautenkorps berufen. Von November 2014 bis Juni 2015 war sie im All.

  • Name: Samantha Cristoforetti

  • Zitat: "Wieso sollten wir als Menschheit auf Ewigkeit auf der Oberfläche der Erde leben?"
  • Beruf: Astronautin und Ingenieurin für Luft- und Raumfahrttechnik
  • Meilensteine: Sie flog am 23. November 2014 mit einer Sojus-Kapsel zur Raumstation ISS und verbrachte 200 Tage im All - so lange war noch kein europäischer Astronaut vor ihr dort.
  • Mit welchem Thema kommt er zu DAS! auf das Rote Sofa: Samantha Cristoforetti durfte erleben, wovon andere träumen. Sie setzte sich gegen mehr als 8400 Bewerber durch, wurde als einzige Frau ins Europäische Astronautenkorps berufen und flog zur ISS. Wie sie sich mit Beharrlichkeit und ganz viel Glück durchgesetzt hat, wie man mit dem Kopf nach unten essen kann, und welche Besonderheiten das Leben im All noch mit sich bringt, erzählt sie in ihrem Buch "Die lange Reise" - und bei uns auf dem Roten Sofa.
  • Anliegen: Es ist für Frauen nicht besonders schwierig, Astronautin zu sein. Der einzige Nachteil aus ihrer Sicht: Die Raumanzüge sind für Männer gemacht.
  • Verortung: Italienerin, geboren in Mailand, lebt heute in Köln.
  • Besonderheit: Sie nahm eine "ISSpresso"-Maschine mit ins All.
  • Und was wir unbedingt fragen wollen: Sie träumte schon als Kind von einem Flug ins All - hat sie es sich so vorgestellt? Wie bewegt man sich in der Schwerelosigkeit? Wie kann man mit dem Kopf nach unten essen? Warum darf man auf dem beim Start nicht sprechen? Und was hat die Zahl 42 mit all dem zu tun?

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat
Redaktion
Sabine Doppler