DAS!

Die Gründer der "Hamburger Goldkehlchen"

Freitag, 20. Juli 2018, 18:45 bis 19:30 Uhr
Samstag, 21. Juli 2018, 05:15 bis 06:00 Uhr

Bild vergrößern
Flemming Pinck und Max Michel, Chorgründer der Hamburger Goldkehlchen über ihre Sing-Leidenschaft.

Die Existenz der "Hamburger Goldkehlchen" geht auf eine Schnapsidee zurück: Nach feucht-fröhlicher Nacht in einem Karaoke-Schuppen nahe der Reeperbahn beschlossen die Freunde Flemming Pinck und Max Michel, einen Männerchor zu gründen. Das war im August 2016.

Inzwischen sind sie zu siebzigst, ein bunter Haufen zwischen 20 und 45 Jahren alt und derzeit Hamburgs angesagteste, coolster und mitreißendster Chor. Denn es geht ums Herzblut und Spaß am gemeinsamen Singen – weniger um Perfektion. Traditionelles Liedgut kommt den Sängern dabei weniger über die Lippen. Sie schmettern stattdessen lieber Radio-Hits, zum Beispiel "Wonderwall" von Oasis oder schmachten "Mandy" hinterher – in einer eigenwilligen Interpretation des Barry-Manilow-Klassikers. Auf dem Roten Sofa werden Flemming Pinck und Max Michel berichten, woher ihre Leidenschaft fürs Singen kommt. Sie verraten außerdem, an welchem grandiosen Ort der Chor unbedingt ein Konzert geben will. Und selbstverständlich wird auch gesungen.

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat
Moderation
Inka Schneider
Redaktion
Sabine Doppler