DAS!

Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zu Gast

Donnerstag, 09. Dezember 2021, 18:45 bis 19:30 Uhr

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger | Bild: Tobias Koch © Tobias Koch Foto: Tobias Koch
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger | Bild: Tobias Koch

Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist FDP-Politikerin, seit 2019 ehrenamtliche Antisemitismusbeauftragte von Nordrhein-Westfalen und seit 2019 ist sie zudem Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs.

Geboren wurde sie in Minden, studierte in NRW Rechtswissenschaften. Zwischen 1979 und 1990 arbeitete Leutheusser-Schnarrenberger beim Deutschen Patentamt in München, zuletzt als Leitende Regierungsdirektorin. 1990 wurde sie für die FDP in den Deutschen Bundestag gewählt und zwei Jahre darauf Bundesministerin der Justiz. Von diesem Amt trat sie 1996 nach der Entscheidung der Koalition für den Großen Lauschangriff zurück und konzentrierte sich auf ihre Arbeit als Abgeordnete. Hier war sie unter anderem rechtspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion und stellvertretende Fraktionsvorsitzende. 2009 wurde Leutheusser-Schnarrenberger abermals zur Bundesjustizministerin berufen. In der Landespolitik war sie von 2000 bis 2013 als Vorsitzende der FDP Bayern aktiv, bundespolitisch von 1992 bis 2013 als Mitglied des Präsidiums der FDP, zuletzt als stellvertretende Bundesvorsitzende.

Im Dauereinsatz gegen das Vergessen

Für ihr außerordentliches soziales Engagement bekam sie zahlreiche Auszeichnungen, wie das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse oder die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber. Als Antisemitismusbeauftragte von NRW ist Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Ansprechpartnerin für Betroffene, unterstützt gesellschaftliche Initiativen und setzt sich für präventive Maßnahmen gegen Antisemitismus ein.

Ihr aktuelles Buch "Ich tue es für euch" beinhaltet ihr Gespräch mit einer der letzten Holocaustüberlebenden Margot Friedländer, die im November 100 Jahre alt geworden ist. Die Zeitzeugin erinnert in diesem Interview-Buch an den Holocaust und ermahnt die Leser, dass so etwas nie wieder passieren darf. Zugleich ruft sie zu einem offenen, vorurteilsfreien Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft auf.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger berichtet uns auf dem Roten Sofa unter anderem was wir von einer Hundertjährigen über Vergebung, Hoffnung und Toleranz lernen können.

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat
Moderation
Hinnerk Baumgarten
Redaktion
Sabine Doppler

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordmagazin 09:00 bis 09:30 Uhr