DAS!

Journalist John Goetz zu Gast

Samstag, 11. September 2021, 18:45 bis 19:30 Uhr
Sonntag, 12. September 2021, 05:15 bis 06:00 Uhr

Die Anschläge vom 11. September sind inzwischen 20 Jahre her. Anlässlich dieses Jahrestages erzählt der Journalist John Goetz in seiner Dokumentation "Slahi und die Folterer" die Geschichte von Mohamedou Slahi, dem Sohn eines Kamelhirten aus Mauretanien. Er kommt zum Studium nach Deutschland und wird Ingenieur. Was klingt wie ein Einwanderer-Märchen, endet in Guantanamo Bay, wo er ohne Anklage festgehalten wird. Er gilt als einer der wichtigsten Gefangenen dort - und wird so heftig gefoltert wie kein anderer. Wie konnte es dazu kommen? Was macht Folter mit demjenigen, der gefoltert wird und denjenigen, die foltern? Erstmals äußern sich in dieser Dokumentation von John Goetz und Bastian Berbner auch Slahis Folterer. Ihre Enthüllungen führen ins dunkle Herz des "Krieges gegen den Terror".

John Goetz ist in New York geboren und besitzt sowohl die amerikanische, als auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Er arbeitet seit vielen Jahren für das NDR Politikmagazin "Panorama", aber auch für das Hauptstadtbüro der ARD, den amerikanischen Sender CBS, die "Süddeutsche Zeitung" und den "Spiegel". Der Enthüllungsjournalist ist an der Aufdeckung der CIA-Gefängnisse beteiligt, interviewt Edward Snowden und Julian Assange. Für seine Recherchen zum Nato-Angriff in Kunduz wird er gemeinsam mit weiteren Autoren mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. Für Aufsehen sorgen auch seine Recherchen zum CDU-Spendenskandal, zur rechten Terrorzelle NSU oder zu Rentenzahlungen an lettische SS-Veteranen.

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat
Moderation
Bettina Tietjen
Redaktion
Sabine Doppler

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 18:45 bis 19:30 Uhr