DAS!

Musikerin Inga Rumpf zu Gast

Freitag, 27. August 2021, 18:45 bis 19:30 Uhr
Samstag, 28. August 2021, 05:15 bis 06:00 Uhr

Inga Rumpf, die Grande Dame der deutschen Rock-, Soul- und Blues-Szene ist 75 geworden. Mit der Folk-Rock-Gruppe "City Preachers" und der Band "Atlantis" feierte sie schon vor fünf Jahrzehnten nationale wie auch internationale Erfolge. Zum Jubiläum stellt sie nun ihre Autobiografie "Darf ich was vorsingen?" vor und präsentiert ihr neues Studioalbum "Universe Of Dreams".

Schon als Kind wollte Inga Rumpf Musikerin werden: "Ich wusste, wenn ich eine Gitarre bekomme, dann geht für mich das Leben eigentlich erst los. Und das war dann mit elf Jahren der Fall: Da lag dann endlich die Gitarre unterm Weihnachtsbaum." Anfang der 1960er Jahre, als Teenagerin, hatte sie ihre ersten Auftritte in Hamburg, wo sie geboren wurde und aufwuchs. 1965 wurde sie die Sängerin der Band "City Preachers", in der damals Udo Lindenberg Schlagzeug spielte. In den 70ern tourte sie mit "Atlantis" durch die USA. Nach der Auflösung von "Atlantis" 1976 schloss Inga Rumpf sich in den kommenden Jahrzehnten weiteren Bands an, zudem folgten einige Solo-Projekte. Ende der 90er-Jahre wandte sie sich verstärkt der Gospelmusik zu und trat bei kirchlichen Veranstaltungen auf. Mit Bigband-Besetzung und 50-köpfigem Chor spielte sie 2008 im Hamburger Michel ein Konzert, nachdem sie dort neun Jahre lang ausverkaufte Neujahrskonzerte gegeben hatte. Mittlerweile lebt sie in der Wesermarsch, aber keineswegs zurückgezogen.

Auf dem Roten Sofa erzählt sie, wie kreativ sie die Lockdown-Zeit durch Corona nutzte und wie es dazu kam, dass sie für ihr neues Album Songs mit zwei Mitgliedern der Rolling Stones, Keith Richards und Ron Wood, in London aufnahm.

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat
Moderation
Inka Schneider
Redaktion
Sabine Doppler

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordtour 18:00 bis 18:45 Uhr