Xenius: Challenge

Warum wir gerne an unsere Grenzen gehen

Sonntag, 24. Oktober 2021, 07:10 bis 07:35 Uhr
Montag, 25. Oktober 2021, 12:00 bis 12:25 Uhr

Aberwitzige Selbstversuche, Risikosportarten oder Mutproben: Challenges sind beliebt. Menschen gehen an ihre Grenzen und wollen dabei gesehen werden. Im Netz und in den sozialen Medien wimmelt es nur so von absurden Videos: Wer hat am meisten Wäscheklammern im Gesicht? Wer springt vom Hotelbalkon in den Pool?

Manche Challenges sind gefährlich

Meist sind es nur harmlose Späße, manche Challenges können aber auch ganz schön gefährlich werden, etwa, wenn Menschen ungesichert auf hohe Gebäude klettern. Vor allem junge Menschen sind anfällig für solche gefährlichen Mutproben, erklären Psychologen.

"Xenius" will wissen, was der Reiz an der Herausforderung ist und was bei extremen Erfahrungen im Körper passiert.

Herausfordernder Wettbewerb im Schlamm

Auch die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard wollen ihre Grenzen austesten und nehmen dafür an der Tough Mudder-Challenge in Brandenburg teil. Hier müssen sie durch Schlamm robben, über Wände klettern und über Seile balancieren. Warum solche Hindernisläufe so beliebt sind, und was sie in vielen Menschen wecken, erklärt der Sportpsychologe Prof. Dr. Oliver Stoll.

Redaktionsleiter/in
Ulrike Dotzer
Redaktion
Meike Neumann
Produktionsleiter/in
Melanie Clausen
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Xenius-Challenge,sendung1193312.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Markt 20:15 bis 21:00 Uhr