Falsche Bewegung

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 01:15 bis 03:15 Uhr

Eine falsche Bewegung folgt der nächsten auf Wilhelm Meisters Reise durch die Bundesrepublik von Glückstadt bis auf die Zugspitze. Ein Suchender nach Worten, getrieben durch den Wunsch, Journalist zu werden. Der erkennen muss, dass er das, wonach er sich in der Ferne sehnt, letztlich nur bei sich selbst findet.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis in Gold. Die Vorlage zu "Falsche Bewegung" (1975), dem zweiten Teil von Wenders' "Roadmovie"-Trilogie, bietet Goethes "Wilhelm Meisters Lehrjahre".

"Der Film fängt an mit einer Erzählhaltung wie bei Goethe, von oben und total. Dann geht es über in eine subjektive Betrachtung." So habe er versucht, "diese Verquickung in den beiden ersten Einstellungen des Films schon deutlich zu machen, dass da jemand erzählt wird und gleichzeitig sich darstellt", so Wenders gegenüber dem Redakteur Joachim von Mengershausen.

NDR Kultur
Wim Wenders © Markus Scholz/dpa Foto: Markus Scholz

Wim Wenders zum 75. Geburtstag

Der Regisseur Wim Wenders feiert heute seinen 75. Geburtstag. Die Filmkritikerin Katja Nicodemus erzählt im Interview, was seine Filme so besonders macht. mehr

Schauspieler/in
Rüdiger Vogler als  Wilhelm Meister
Hanna Schygulla als Therese Farner
Hans Christian Blech als Laertes
Ivan Desny als Industrieller
Marianne Hoppe als Mutter
Peter Kern als Bernhard Landau
Nastassja Kinski als Mignon
Lisa Kreuzer als Janine
Autor/in
Peter Handke
Wim Wenders
Autor/in (Lit.Vorl.)
Johann Wolfgang von Goethe
Regie
Wim Wenders
Kamera
Robby Müller
Martin Schäfer
Schnitt
Peter Przygodda
Barbara von Weitershausen
Ton
Martin Müller
Klaus Peter Kaiser
Musik
Jürgen Knieper
Redaktion
Eric Friedler
Produktionsleiter/in
Thomas Kutsche
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Falsche-Bewegung,sendung1086416.html