Eisenbahnromantik

50 Jahre LGB: Wie die Bahn in den Garten kam

Freitag, 26. Februar 2021, 15:00 bis 15:30 Uhr

Ernst Paul Lehmann gründete in Brandenburg an der Havel anno 1881 seine Firma für lithografiertes Metallspielzeug mit dem unverwüstlichen, patentierten Uhrwerk. Damals konnte er nicht wissen, dass knapp 70 Jahre später in Nürnberg von seinen Nachfolgern mit einer ganz besonderen elektrischen Eisenbahn die Fachwelt zum Erstaunen gebracht werden sollte.

Die Geburt der Lehmann Garten-Bahn (LGB)

Das Flaggschiff von LGB, der Allegra. © NDR/SWR/Hagen von Ortloff
Ein Flaggschiff von LGB war der Triebzug "Allegra".

Die erste Modelleisenbahn auch für den Außenbereich wurde auf der Nürnberger Spielwarenmesse 1968 vorgestellt, die Lehmann Garten-Bahn (oder auch Lehmann Groß-Bahn), kurz LGB genannt. Es hieß damals, dass im Modellmaßstab 1:22,5 alle Feinheiten ohne Vergrößerungsglas zu erkennen sind. Die LGB eroberte in Rekordzeit die Modelleisenbahn-Fans. Allerdings gab es auch Turbulenzen in der Unternehmensgeschichte. Kurz nach dem 125. Jubiläum der Firma Lehmann im Jahr 2006, musste LGB Insolvenz anmelden. Inzwischen befindet sie sich unter dem Dach der Firma Märklin und bewegt sich wieder in ruhigem Fahrwasser.

Faszinierende Anlagen, begeisterte Fans

Der Film blickt zurück, zeigt Bilder aus der Vergangenheit, verschiedene Auftritte auf der Nürnberger Spielwarenmesse, aber auch Modelle, wie sie mit ihren originalen Abbildern in faszinierenden Landschaften unterwegs sind. Abgerundet wird der Film durch Anlagen, begeisterte Fans und durch die emotionalen Aussagen eines Mitarbeitenden, der fast die gesamte LGB-Geschichte miterlebt hat.

Redaktion
Sara Helmig
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Eisenbahnromantik,sendung1130490.html