Einfach genial!

Sonntag, 24. März 2019, 07:35 bis 08:00 Uhr
Montag, 25. März 2019, 11:35 bis 12:00 Uhr

Neu und im Trend: Professionell Aufräumen

Anika Schwertfeger ist eine von nur vier zertifizierten Aufräumcoachs in Deutschland, die nach der sogenannte "KonMari Methode" arbeiten. Die Japanerin Marie Kondo hat diese Methode erfunden. Die Expertin und Janett Eger sind bei Franziska Barich in Leipzig zu Besuch. Die 41-Jährige möchte aufräumen und ausmisten. Praktische Beispiele demonstrieren das sinnvolle und nachhaltige Aufräumen.

rein-rum-fertig: Ein neues Dübelsystem

Die Erfindung des Dübel-Schraubensystems erspart Hand- und Heimwerkern jede Menge Arbeit. Dennoch behauptet ein Erfinder aus Eggenfelden in Bayern, seine Erfindung, bestehend aus einem langen Dübel und einer ovalen Gewindestange, ist noch leichter und einfacher zu handhaben als das herkömmliche Montagesystem. Seine Entwicklung soll bei allen möglichen Materialien funktionieren. In Sachen Haltbarkeit soll es herkömmlichen Systemen in nichts nachstehen.

Gut gesichert: Die automatische Kinderwagenbremse

Michael Fleischmann aus Markzeuln in Franken erlebte einen Unfall, bei dem sich ein Kinderwagen unbemerkt in Bewegung setzte. Dieses Erlebnis ließ den Tüftler nicht mehr los und machte ihn zum Erfinder einer automatischen Kinderwagenbremse. Sensoren am Griff erfassen, wenn die Hände losgelassen werden. Über eine Steuerung geht die Information an die Bremse. Die wird angezogen. Noch im Frühjahr soll eine erste Serie der automatischen Bremse entstehen.

Hörbarer Schutz: Der neue Wildwarner

Wildunfälle häufen sich im Frühjahr. Wildwarn-Systeme, die in der Dunkelheit das Licht der Autoscheinwerfer reflektieren und Wild abschrecken gibt es bereits. Auch kennt man solche, die das Scheinwerferlicht der Autos in akustische Warnsignale umwandeln. In Thüringen zeigen Entwickler jetzt ein System, das auch für den Einsatz am Tag gedacht ist. Ein integriertes Mikrofon erfasst die Abrollgeräusche der Reifen sich nähernder Fahrzeuge. Dadurch ein wird ein hochfrequenter Pfeifton ausgelöst. Der soll bewirken, dass die Tiere verharren, etwa ab 30 Meter bevor sie auf die Straße laufen. Da mehrere Wildwarner miteinander kommunizieren entsteht ein 150 Meter langer akustischer Schutztunnel der sich über eine gefährdete Strecke mit dem Auto mitbewegt.

Redaktion
Hetzel, Birgit
Weitere Informationen
Link

Einfach genial!

Die aktuelle Sendung finden Sie hier! extern

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Einfach-genial,sendung881566.html