Ein Ferienhaus auf Ibiza

Freitag, 16. März 2018, 07:30 bis 09:00 Uhr

Man kann nicht gerade behaupten, dass die Geschwister Karla, Henriette und Max sich besonders nahestehen - seit die schwelenden Familienkonflikte ausgerechnet an Weihnachten eskalierten, reden vor allem Karla und Henriette kein Wort mehr miteinander. Nun aber will Greta, die Mutter des Trios, den Kindereien ein Ende setzen. Zu diesem Zweck greift die ebenso sympathische wie resolute Dame zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Sie lädt ihre Sprösslinge samt Anhang in ein Ferienhaus nach Ibiza ein, wo sie die völlig verdutzten Streithähne vor die Wahl stellt - entweder sie nutzen den gemeinsamen Urlaub, um sich ein für alle Mal zu vertragen, oder sie werden von ihrem Vater, dem Restaurantbetreiber Herbert, enterbt!

Zähneknirschend lassen die drei sich auf das Ultimatum ein, sehr zur Freude von Karlas 14-jähriger Tochter Lucy und Henriettes Ehemann Torsten, die sich auf einen entspannten Urlaub gefreut hatten. Daraus aber wird vorerst nichts, denn es dauert nicht lange, bis zwischen den Geschwistern alte Konflikte aufbrechen.

Torsten (Florian Fitz) nutzt seine Joggingrunden, um seine Geliebte Anja (Jessica Boehrs) zu treffen.

Während die alleinerziehende Karla und die erfolgreiche Scheidungsanwältin Henriette sich mit gegenseitigen Sticheleien das Leben schwer machen, versucht der sensible Nachwuchskoch Max, sich die Anerkennung seines selbstbewussten Vaters zu erkämpfen oder, besser gesagt, zu erkochen - allerdings ohne Erfolg. Immerhin aber findet die einsame Karla in dem spanischen Tierarzt Pedro einen charmanten Verehrer, was ihr freilich neuen Spott seitens ihrer Schwester einbringt. Allerdings ahnt Henriette noch nicht, dass ihr eigener Gatte sich bei seinen Jogging-Touren am Strand heimlich mit der Geliebten Anja trifft.

So drohen die familiären Turbulenzen und gegenseitigen Verletzungen weiter zu eskalieren. Erst als plötzlich Lucy, die die ewigen Streitereien nicht mehr erträgt, spurlos verschwindet, scheinen die dickköpfigen Geschwister zur Besinnung zu kommen.

Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2008
Schauspieler/in
Heidelinde Weis als Greta
Peter Weck als Herbert
Tina Ruland als Karla
Suzan Anbeh als Henriette
Florian Fitz als Torsten
Jessica Boehrs als Anja
Giulio Ricciarelli als Pedro
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
Bernd Neubauer
Musik
Andreas Slavik
Regie
Marco Serafini
Redaktion
Matthiesen, Karen