Ein Fall für Annika Begtzon - Der rote Wolf

Sendung: Ein Fall für Annika Bengtzon | 22.10.2020 | 23:35 Uhr 87 Min | Verfügbar bis 22.10.2021 (nur in Deutschland) | ab 12 Jahren

Die Ermordung des Journalisten Benny Ekland geht Annika Bengtzon persönlich nahe. Ein junger Eishockeyspieler, einziger Tatzeuge, wird kurz darauf ebenfalls umgebracht. Der vermeintliche Suizid des Politikers Kurt Sandström scheint mit dem rätselhaften Fall nichts zu tun zu haben - jedenfalls sieht die Polizei keinen Zusammenhang. Dank ihrer Hartnäckigkeit findet die Reporterin jedoch heraus, dass die Angehörigen jeweils anonyme Briefsendungen mit Mao-Zitaten erhielten. Die Spur führt zu einer militanten linksextremistischen Gruppe.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Ein-Fall-fuer-Annika-Bengtzon-Der-rote-Wolf,spielfilm2884.html

Mehr Ein Fall für Annika Bengtzon

Die Dolmetscherin Carita Halling-Gonzales (Ruth Vega Fernandez) begleitet Annika Bengtzon (Malin Crépin), die eine Reihe von Zeugen befragt. © ARD Degeto/Yellow Bird/E. Aavatsmark
88 Min
Annika Bengtzon (Malin Crépin) schwebt in Lebensgefahr. © ARD Degeto/Yellow Bird/B. Wanselius
87 Min
Annika Bengtzons (Malin Crépin) Recherchen sind nicht immer ungefährlich. © ARD Degeto/Yellow Bird/Mia Carlsson
88 Min
Reporterin Annika Bengtzon (Malin Crépin) kommt mit ihren Recherchen nicht so richtig voran. © ARD Degeto/Yellow Bird/Mia Carlsson
89 Min
Reporterin Annika Bengtzon (Malin Crépin) soll über die Gala zu Ehren der Nobelpreisträger berichten. Dabei trifft sie auch den hochrangigen Wissenschaftler Ernst Ericsson (Björn Granath). © ARD Degeto/Yellow Bird/E. Aavatsmark
87 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Frieda Borck alias Alice Dwyer und Claudius Zorn alias Stephan Luca © MDR/filmkombinat nordost/Steffen Junghans Foto: Steffen Junghans
88 Min
Maria (Eva Röse) sitzt weinend im Auto. © NDR/Degeto/Eyeworks Film/Calle Persson
86 Min
Dirk (Jan Fedder, l.) wird zu einem Verkehrsunfall gerufen und läßt sich vom Halter einer Edelkarosse provozieren. Als er dem Halter gehörig die Meinung geigt, zückt dieser prompt seinen Dienstausweis und gibt sich als Kommissar Lange (Stephan Schad, r.) von der Dienstaufsicht zu erkennen. Nun hat Dirk ein Problem.
48 Min
Axel Ranisch und Stephan Luca (Szene aus "Zorn - Wo kein Licht") © MDR/Steffen Junghans Foto: MDR/Steffen Junghans
89 Min
Der zehnjährige Andreas (Noa Samernius, rechts) spielt mit dem gleichaltrigen Sasha (Saveli Westin) Räuber und Gendarm, allerdings mit echten Waffen. © © NDR/Degeto/Eyeworks Film Gemini/Calle Persson
87 Min
Dirk (Jan Fedder, r.) bekommt einen Anruf von seiner Tante Else (Ingrid van Bergen, l.). Aus ihrer Wohnung ist Geld verschwunden. © NDR/ARD/Thorsten Jander
48 Min
V.l.: Stephan Luca (Hauptkommissar Claudius Zorn) und Axel Ranisch (Schröder) © MDR/Edith Held
89 Min
Inspektorin Maria Wern (Eva Röse, Mitte) und ihr Kollege Arvidsson (Peter Perski). © ARD Degeto/Eyeworks Film Gemini/Calle Persson
87 Min
Renate Küppers (Nicole Heesters) behauptet, von einem Stalker verfolgt zu werden. © NDR/ARD/Thorsten Jander
48 Min
Zorn (Mišsel Maticevic, li.) und Malina (Katharina Nesytowa, re.) kommen sich im Fahrstuhl dezent näher. © NDR/MDR/Edith Held
89 Min
Maria Wern (Eva Röse) glaubt, dass sie ein Gespenst gesehen hat. © NDR/Degeto/Eyeworks Film Gemini/Calle Persson
88 Min
Die Pfandleihe von Antje Reimers (Petra Kelling, M.) ist überfallen worden. Kann sie Dirk (Jan Fedder, l.) und Katja (Anja Nejarri, r.) einen Hinweis auf den Täter geben? © © NDR/ARD/Thorsten Jander
48 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen