Die weiße Löwin

Montag, 07. November 2016, 00:35 bis 02:15 Uhr

Kapstadt, Südafrika. Der wohlhabende und einflussreiche weiße Rassist Dekker plant mit seiner rechtsextremen Organisation ein spektakuläres Attentat, um den politischen Übergang von Apartheid zu Demokratie zu torpedieren. Der schwarze Profikiller Mabasha soll während der Friedensnobelpreisverleihung an Nelson Mandela und Präsident DeClerc in Oslo zuschlagen. Damit will Dekker den Mordanschlag schwarzen Fanatikern in die Schuhe schieben.

Die Aktion gerät aus den Fugen

Ein skrupelloser Killer: Der Ex-KGB-Agent Konovalenko (Jesper Christensen). © NDR/Degeto, honorarfrei
Ein skrupelloser Killer: Der Ex-KGB-Agent Konovalenko (Jesper Christensen).

Mit Unterstützung des russischen Ex-KGB-Agenten Konovalenko reist Mabasha ins ländliche Schweden, um auf einem entlegenen Bauernhof das Attentat vorzubereiten. Als das Versteck durch Zufall von der Immobilienmaklerin Louise Åkerblom entdeckt wird, gerät die Aktion aus den Fugen. Konovalenko tötet die Frau, schneidet dem rebellierenden Mabasha einen Finger ab und setzt den Bauernhof in Flammen, um alle Spuren zu beseitigen. Als die Polizei unter Leitung von Kommissar Wallander am Tatort auf den abgetrennten Finger stößt, stellt sich mithilfe von Interpol schnell heraus, dass er dem berüchtigten südafrikanischen Killer gehört. Für Wallander stellt sich nun die Frage, auf wen es der Attentäter abgesehen hat: Wen sollten südafrikanische Terroristen in Schweden ermorden wollen?

Kommissar Kurt Wallander (Rolf Lassgard) steht allein gegen die geballte Macht © NDR
Kommissar Kurt Wallander (Rolf Lassgård) steht allein gegen die geballte Macht der Attentäter.

Der verwundete Mabasha ist derweil vor dem brutalen Konovalenko geflüchtet. In seiner Verzweiflung sucht er Schutz bei Wallander. Doch bevor er dem Kommissar weitere Informationen liefern kann, wird er liquidiert. Ein Nachfolger ist bereits angeheuert: Der schwarze Killer Sikori Tsiki soll nun Mabashas Job übernehmen.

Wallander reist unterdessen nach Kapstadt, um mit Unterstützung seines südafrikanischen Kollegen September Hinweise auf das geplante Attentat zu finden, ohne Erfolg. Schließlich entdeckt er eine heiße Spur, die ihn zur Nobelpreisverleihung nach Oslo führt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Produktionsland
Schweden
Produktionsjahr
1996
Schauspieler/in
Rolf Lassgård als Kurt Wallander
Marius Weyers als Dekker
Basil Appollis als John September
Tshamano Sebe als Mabasha
Jesper Christensen als Konovalenko
Björn Granath als Björk
Ernst Günther als Vater
Sissela Kyle als Maria
Pontus Gustafsson als Robert Åkerblom
Siw Erixon als Louise Åkerblom
Charlotte Sieling als Baiba
Cecilia Zwick-Nash als Linda
Denise Newman als Ann
Dipuo Huma als Miranda
Richard Sseruwagi als Sikori Tsiki
Autor/in (Drehbuch)
Autor/in (Lit.Vorl.)
Henning Mankell
Kamera
Tony Forsberg
Musik
Thomas Lindahl
Regie
Pelle Berglund
Redaktion
Karen Matthiesen
Poch, Patrick
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Die-weisse-Loewin,sendung574838.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordtour 06:00 bis 06:45 Uhr