Die Nordreportage: Fehmarn im Bulli-Fieber

Montag, 09. Juli 2018, 18:15 bis 18:45 Uhr
Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:30 bis 12:00 Uhr

Fehmarn im Bulli-Fieber.

3,48 bei 40 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Beim Midsummer Bulli Festival auf Fehmarn feiert die VW-Bus-Szene ihren Lieblingstransporter. Die besondere Mischung macht das Event aus. Sonne, Meer und eine Prise Woodstock locken am längsten Tag des Jahres mehr als 1.000 Busse und rund 40.000 Besucher auf die Sonneninsel.

Freiheit und Lebensfreude

Bild vergrößern
Der VW-Bulli steht für Freiheit, Lebensfreude und eine Prise Woodstock.

Es ist eines der größten und verrücktesten VW-Bus-Treffen der Welt. Kein Wunder, dass viele Teilnehmer sogar aus dem Ausland nach Schleswig-Holstein kommen, denn das Kultauto steht für Freiheit und Lebensfreude. Ob Surfer, Alt-68er, Oldtimersammler oder Studenten, die Leidenschaft für den VW-Bus verbindet auf Fehmarn Generationen und macht aus der bunten Truppe von Menschen eine verschworene Gemeinschaft.

Ein Festival, das verbindet

Die fünfköpfige Familie Lemke und ihre zwei Vierbeiner freuen sich bereits das ganze Jahr auf das Festival und reisen mit gleich drei T3-Bussen nach Fehmarn. Großer Vorbereitungen bedarf es glücklicherweise nicht, denn ihre Bullies sind allzeit bereit: "Essen und Kleidung müssen wir noch einpacken, dann kann es auch schon losgehen."

Bild vergrößern
Bei der Rundfahrt über die Insel können die Besitzer ihre Lieblinge in schönster Kulisse präsentieren.

Aber die Bulli-Liebhaber kommen an diesem Wochenende nicht nur zum Entspannen nach Fehmarn. Vater Sven Lemke möchte Herbert Jo Weyer und seine Jury, die den "Show & Shine"-Wettbewerb auf dem Festival organisieren, für seinen T3 begeistern. "Man sieht, ob Begeisterung oder einfach nur viel Geld in den Fahrzeugen steckt."

Neben der Jury, den Organisatoren und Sektorwächtern bemühen sich auch eine Menge ehrenamtliche Helfer vom Tourismus Service Fehmarn, das Bulli-Feeling für die Festivalbesucher erlebbar zu machen und den Midsummer im Norden unvergesslich werden zu lassen. Die meisten Bulli-Fahrer nehmen ihren Jahresurlaub für dieses besondere Treffen.

Bild vergrößern
Beim Show&Shine-Wettbewerb werden dann die schönsten und ausgefallensten Modelle gekürt.

So auch alle Mitglieder der kultigen Bulli-WG. Für die drei Paare rund um den Kettensägenkünstler Goofy und der Tätowiererin Sandra ist es das Event jedes Jahr. Angereist wird gemütlich mit 100 km/h auf der Autobahn. Doch für den besten Platz im Camp werden gerne die Kinder mit Campingstühlen als Platzhalter vorgeschickt. Hier wollen die sechs Nordlichter kein Risiko eingehen. "Das Beste am Festival sind die Leute. Alle unterschiedlich und doch irgendwie gleich." Fehmarn im Bulli-Fieber: ein Festival, das verbindet.
 

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen
Autor/in
Anni Brück
Timo Gramer