Land im Gezeitenstrom

Die Elbe - von Stade bis Cuxhaven

Montag, 01. Juni 2020, 11:15 bis 12:15 Uhr

Der zweite Teil des Films folgt dem Elbstrom bis zur Mündung in die Nordsee, von Stade bis Cuxhaven. Manfred Schulz ist auch hier den Geheimnissen der Elbe auf der Spur, wie dem der wandernden Inseln oder der lecker-salzigen Silberlinge aus Glückstadt. Die Ufer der Elbe liegen hier weit auseinander und sind nur noch durch die Fähre zwischen Glückstadt und Wischhafen verbunden.

Der Hafen von Glückstadt.

Zur maritimen Geschichte der Unterelbe gehören die liebevoll restaurierten Frachtsegler. Etwas weiter flussaufwärts dreht sich eine Archimedische Schnecke, eine Förderanlage. In Altenbruch trifft man auf die "Dicke Berta", deren Leuchtfeuer 1983 erloschen ist. Bei Cuxhaven schließlich verlässt die Elbe ihr Flussbett und mündet in die raue Nordsee.

Ratgeber Reise

Charmante Fachwerkstadt mit Tradition: Stade

Kleine Gassen, der Alte Hafen und viele historische Häuser: Ein Bummel durch Stade lohnt sich. Die Stadt ist auch Ausgangspunkt für Touren ins Alte Land und auf die Elbe. mehr

Die Elbe: Auen, Deiche und Fahrrinnen

Mehr als 24 Millionen Menschen leben im Einzugsgebiet der fast 1.100 Kilometer langen Elbe. Die letzten 100 Kilometer des Stroms werden von den Gezeiten beeinflusst. mehr

Produktionsleiter/in
Daniel Buresch
Autor/in
Manfred Schulz
Redaktion
Alexander v. Sallwitz
Redaktionsleiter/in
Dirk Neuhoff